DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Donnerstag, 29.07.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Sinn City oder wem gehört die Stadt

Das Architekturforum Augsburg veranstaltet am 4. März um 19.00 Uhr im Hoffmann-Keller des Theaters Augsburg eine Podiumsdiskussion unter dem Titel “Sinn City oder wem gehört die Stadt”.

Augsburg ist im Umbruch. Die städtebaulichen Maßnahmen Hauptbahnhof, Königsplatz, Maximilianstrasse, Textilviertel usw. werden die Stadt in den kommenden Jahren so stark verändern wie seit 60 Jahren nicht mehr. Zurzeit stellt die Stadt einen neuen Bebauungsplan für die Maximilianstraße auf. Vor wenigen Wochen präsentierten fünf Architekten von europäischem Rang im Rahmen einer Planungswerkstatt weitere Vorschläge zur Gestaltung der Maxstrasse. Zeitgleich läuft ein Bürgerbegehren zu dieser wichtigen Prachtstrasse.

“Eine Stadt ist viel mehr als nur Verkehrsplanung”

Das Architekturforum Augsburg e.V. greift mit der Podiumsdiskussion die Entwicklungen auf und beschäftigt sich mit dem öffentlichen Raum sowie dem Umgang mit diesem. Die öffentliche Diskussion sei derzeit vor allem geprägt von unterschiedlichen Vorschlägen zur Verkehrssituation und hier insbesondere zum ÖPNV, so Architekt Jörg Schießler vom Architekturforum in der Ankündigung der Veranstaltung. Aufgrund der Größe und Bedeutung der kommenden Änderungen sei dies aber sehr kurz gegriffen: “Eine Stadt ist mehr, viel mehr, als nur Verkehrsplanung”.

Bebauungsplan 470 “Beiderseits der Maximilianstraße”, Perspektive

Das Architekturforum sieht dringenden Diskussionsbedarf, das Augenmerk weg von der reinen Verkehrsplanung hin auf die mindestens genauso wichtige Qualität des öffentlichen Raumes zu richten. Die Podiumsdiskussion will diesen Aspekt für Augsburg und die Augsburger kritisch in den Vordergrund rücken.

Auf dem Podium werden Prof. Sophie Wolfrum (Architektin, Städtebau TU München), Peter Bommas (Junges Theater Augsburg), Dr. Alexander Jungmann (Soziologie, Uni Augsburg) und Heinz Stinglwagner (CIA Augsburg) Platz nehmen. Moderieren wird Frank Lattke, Architekt und Vorsitzender des TAS (Treffpunkt Architektur Schwaben), der schwäbischen Repräsentanz der Bayerischen Architektenkammer.

Podiumsdiskussion “Sinn City oder wem gehört die Stadt”

4. März um 19.00 Uhr

Hoffmann-Keller des Theaters Augsburg