Wendejahre
Maximilian I.
DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Montag, 17.06.2019 - Jahrgang 11 - www.daz-augsburg.de

Sieg gegen Hannover: FCA verschafft sich Luft im Abstiegskampf

Der FC Augsburg setzt sich im Heimspiel gegen Abstiegskonkurrent Hannover 96 mit 3:1 durch und hält somit die direkten Abstiegsplätze auf Distanz. Hannover ging mit 1:0 durch ein kurioses Tor von Weydandt in Führung (8.). Für den Endstand sorgten Córdova (65.), Schmid (78.) und Hahn (86.).

Im Gegensatz zum Spiel in Leipzig konnte FCA-Trainer Manuel Baum wieder auf André Hahn (nach Gelbsperre), Dong-Won Ji (nach muskulären Problemen) und Alfred Finnbogason (nach Wadenverletzung) zurückgreifen, auch Jeffrey Gouweleeuw (nach Adduktorenproblemen) war nach langer Absenz wieder im Kader. Für Michael Gregoritsch (Infekt) begann Marco Richter.

Der FCA begann dominant, musste allerdings nach wenigen Minuten den Rückstand hinnehmen. Nach einem Missverständnis zwischen Danso und Kober verlor die Augsburger Defensive ihre Ordnung und Hendrik Weydandt konnte mühelos ins verwaiste FCA-Tor einköpfen (8.). Anschließend stellte sich Hannover tief und setzte mit schnellen Kontern Akzente. Der FCA wollte nach vorne Druck entwickeln, konnte aber nicht. Abgesehen von der 21. Minute: Innerhalb weniger Sekunden hatten Finnbogason und Co. im Strafraum öfters die Chance auf Abschluss, doch jeder Versuch wurde von der Gästedefensive geblockt.  Ansonsten zeigte der FCA ein grauenvoll fehlerhaftes Offensivverhalten und kam deshalb nicht zu weiteren nennenswerten Chancen. Die Augsburger konnten sich sogar glücklich schätzen, dass die 96er nicht auf 2:0 stellten: Jonathas sorgte für gefährliche Szenen im Augsburger Strafraum (38./40.). 

FCA verdient sich in der zweiten Halbzeit den Sieg

In der zweiten Halbzeit zeigte sich der FCA stark verbessert, hatte zunächst aber Dusel, als Genki Haraguchi einen Freistoß aus rund 20 Metern an den Querbalken (52.) nagelte. Anschließend präsentierte sich Augsburg als das bessere Team mit Zug zum Tor und Durchschlagskraft. Richter unternahm zunächst zwei (schwache) Versuche aus der zweiten Reihe (53./61.). Kevin Dansos Kopfball war  zu wenig druckvoll und zu ungenau, um 96-Keeper Michael Esser vor ernste Probleme zu stellen (55.). 

Nach einer Ecke von Max traf Hahn mit einem gekonnten Volley-Hammer den Pfosten – den Abpraller drückte der kurz zuvor eingewechselte Córdova handlungsschnell mit dem Kopf zum 1:1 über die Linie (65.). Befeuert durch den Ausgleich spielte der FCA nun mit Tempo und Kombinationen vorne. Erst beförderte Ji den Ball nach einer Flanke von Hahn per Flugkopfball über die Latte (75.), wenig später stellte Jonathan Schmid mit einem raffinierten Freistoß die längst verdiente Augsburger Führung her (78.). 

Hannover war geschlagen. In der 86. Minute versetzte Hahn den Gästen mit einem Gewaltschuss den Todesstoß. „Nach vier Punkten aus den Spielen gegen Dortmund und Leipzig wollten wir nachlegen. Das ist uns mit einem insgesamt verdienten Sieg gelungen. Aber wir brauchten Geduld und auch etwas Glück, so dass wir endlich einen Rückstand mal zu einem Sieg drehen konnten. Nach dem 3:1 hat man eine große Erleichterung im Stadion gespürt, aber wir müssen aufpassen, uns nicht zu sehr zu freuen, denn es geht nun in zwei Wochen gegen Nürnberg weiter.“ So kommentierte FCA-Trainer Manuel Baum das Geschehen.

Mit zuletzt sieben Punkten aus drei Spielen distanzierte Augsburg Konkurrent Hannover auf elf Punkte und verschaffte sich auch Luft gegenüber Stuttgart und Schalke. Nach der zweiwöchigen Länderspielpause ist der FCA am Samstag, 30. März, (15.30 Uhr) beim 1. FC Nürnberg zu Gast.

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Borussia DortmundDortmund26186264:303460
2Bayern MünchenFC Bayern25183462:273557
3RB LeipzigRB Leipzig26147544:202449
4Bor. MönchengladbachM'gladbach26145745:311447
5Eintracht FrankfurtFrankfurt25127650:302043
6Bayer LeverkusenLeverkusen25133946:37942
7VfL WolfsburgWolfsburg26126844:39542
81899 HoffenheimHoffenheim26911650:381238
9Werder BremenSV Werder2599743:37636
10Hertha BSCHertha BSC2698940:39135
11SC FreiburgSC Freiburg26710937:42-531
12Fortuna DüsseldorfDüsseldorf26941333:50-1731
131. FSV Mainz 05Mainz 0525861127:39-1230
14FC AugsburgAugsburg26671337:47-1025
15FC Schalke 04Schalke 0426651527:44-1723
16VfB StuttgartVfB Stuttgart26551626:56-3020
17Hannover 96Hannover 9626351824:61-3714
181. FC NürnbergNürnberg25271619:51-3213


300 Millionen
Buergerbueros
Stadtteilgespraeche