KMA Demnächst
Maximilian I.
DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Donnerstag, 18.07.2019 - Jahrgang 11 - www.daz-augsburg.de

Schalke: Weinzierl weg, Tedesco neuer Cheftrainer

Schalke 04 trennt sich von Trainer Markus Weinzierl, der davon bereits in Kenntnis gesetzt wurde, wie verschiedene Medien melden.

Es fehlt noch eine Formalie, nämlich die Zustimmung des Aufsichtsrats, dann ist der Ex-FCA Trainer auch auf Schalke Geschichte. Domenico Tedesco (31/Erzgebirge Aue) soll sein Nachfolger werden, wie die Bildzeitung berichtet. Nach Thomas Tuchel handelt es sich bei der Personalie Weinzierl um die zweite Entlassung nach der abgelaufenen Saison 2016/17. Schalke Manager Christian Heidel kritisierte Weinzierl hart. Unter Weinzierl sei weder eine Handschrift noch eine Weiterentwicklung der Mannschaft zu erkennen gewesen. Markus Weinzierl wurde beim FCA aus einem laufenden Vertrag heraus gekauft. Der FCA soll für die Freigabe 3 Millionen Euro Ablöse erhalten haben.

Update: Was die Bildzeitung durch Fußball-Deutschland zwitscherte ist inzwischen offiziell: „Die Königsblauen gehen mit neuem Coach in die kommende Spielzeit: Der FC Schalke 04 hat Markus Weinzierl mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Neuer Chef-Trainer wird Domenico Tedesco, der vom FC Erzgebirge Aue zum S04 wechselt und zunächst einen Zweijahresvertrag bis zum 30. Juni 2019 erhält.“ So heißt es auf der Homepage von Schalke 04.



300 Millionen
Buergerbueros
Stadtteilgespraeche
Filmfestkuh