DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Donnerstag, 28.10.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Richard Goerlich als Experte in Hamburg

In der Hansestadt Hamburg diskutieren Politik, Kreativwirtschaft und Kreative derzeit eine zeitgemäße kommunale Förderung von Popkultur. Zum Symposium wurde der Augsburger Popkulturbeauftragte Richard Goerlich als Experte geladen.

Goerlich wird am 23. April im Pavillon der Elbphilharmonie vor Vertretern aus Politik und Kreativwirtschaft Auskunft zu seiner Arbeit und seinen Erfahrungswerten in Augsburg geben. “Ich freue mich, dass der mutige Schritt der Stadtregierung einen Popkulturbeauftragten zu installieren jetzt auch in anderen Städten Nachahmer findet”, so Goerlich. “Der Bezirk Niederbayern hat bereits vor zwei Monaten einen Popbeauftragten eingestellt – ein weiteres positives Signal für unseren modernen Ansatz der Kulturarbeit im Kulturreferat”. Auch Kulturreferent Peter Grab sieht sein Konzept bestätigt: “Mit unserem breit angelegten Kulturbegriff erreichen wir viele Menschen – insbesondere auch junge Leute. Wir zielen auf eine Kulturpolitik, die in ihrer Vielfalt alle Augsburger anspricht”.