DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Montag, 06.12.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Revitalisierung des Kuhsees: Pro Augsburg stellt Antrag

An eine Voruntersuchung des Amtes für Grünordnung zu Badebereichen im Stadtgebiet knüpft die Fraktion Pro Augsburg an. Sie beantragt die Sanierung des Kuhsees.

Der Kuhsee gehört zwar nicht zu den drei Badegewässern, für die der Umweltausschuss am 19. Oktober eine Maßnahmenanalyse für die strukturelle Erhaltung und Verbesserung von Badebereichen empfahl (die DAZ berichtete). Umweltreferent Rainer Schaal hatte in der Sitzung aber eingeräumt, dass man dort in nächster Zukunft mit größeren Unterhaltsaufwendungen rechnen müsse. In einem Antrag an den Oberbürgermeister greift Pro Augsburg jetzt die Defizite am Kuhsee auf.

Für die Revitalisierung des Naherholungszentrums „Kuhsee“ beantragt die Fraktion, die folgenden Punkte auf die anfallenden Kosten sowie die zeitliche Umsetzung zu prüfen und im nächsten Umweltauschuss vorzustellen:

  • Wiederherstellung der Seetiefe durch Entschlammung und kontinuierliches Nachbaggern
  • Prüfung und Realisierung von Maßnahmen zur Durchflusserhöhung und Erhöhung des Wasserstandes
  • Optimierung des Zugangs zur Gaststätte durch adäquate Beschilderung und Beleuchtung
  • Rückkehr zum ursprünglichen Grünkonzept (Sengenberg’scher Entwurf)

Pro Augsburg bezieht sich im Antrag auf zahlreiche Beschwerden aus der Bevölkerung. Auch Stadträtin Liselotte Grose (SPD) hatte im Umweltausschuss von entsprechenden Klagen der Badegäste berichtet.

Karte: OpenStreetMap