DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Dienstag, 03.08.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Rekordjahr für die Stadtsparkasse Augsburg

Eisstadion, brechtbühne, Schulsanierung: Dank eines historischen Rekordergebnisses der Stadtsparkasse Augsburg fließen heuer 4,2 Millionen Euro als Sponsoring für gemeinnützige Zwecke in die Region. Am Mittwoch stellte die Stadtsparkasse ihre Geschäftszahlen 2011 der Presse vor.

Freuen sich über das Rekordergebnis: die Vorstände Dr. Walter Eschle, Cornelia Kollmer und Rolf Settelmeier (v.l.; Foto: N. Gergen)

Freuen sich über das Rekordergebnis: die Vorstände Dr. Walter Eschle, Cornelia Kollmer und Rolf Settelmeier (v.l.; Foto: N. Gergen)


“Bestes Ergebnis vor Bewertung in der Sparkassengeschichte”, “Focus Money bestätigt: Beste Bank in Augsburg”, dazu Platz 1 in Schwaben bei der Bausparsumme und Platz 1 in Bayern beim Leasinggeschäft: Mit diesen Schlaglichtern ist die 18-seitige Zusammenfassung des Jahresergebnisses 2011 für die Presse überschrieben. Tatsächlich ist damit das erfolgreiche Geschäftsjahr treffend zusammengefasst.

Bereits im dritten Jahr in Folge habe man beim Betriebsergebnis vor Bewertung, das bei 68,6 Mio. Euro liege, einen Rekord erzielt, so Rolf Settelmeier, Vorstandsvorsitzender der Stadtsparkasse Augsburg zu den Zahlen. Das Geschäftsvolumen der Sparkasse stieg um 1 Prozent auf 7,8 Milliarden Euro, die Bilanzsumme wuchs um 3,8 Prozent auf rund 4,6 Milliarden. Nach Abzug von Abschreibungen in Höhe von rund 9 Mio. im Bereich Unternehmensbeteiligungen wie Landesbank Berlin und BayernLB und nach Steuern konnte ein Jahresüberschuss von 31,7 Mio. Euro ausgewiesen werden.

Eigenkapitalstärkung trotz Sponsoring

Der Rekordüberschuss ermöglicht erstmals eine Ausschüttung von über 5 Millionen an die Träger der Sparkasse, die Städte Augsburg (4,2 Mio.)und Friedberg (rund 1 Mio.), über die der Verwaltungsrat im Juni entscheiden wird. Der Rest von über 25 Millionen wandert in die Sicherheitsrücklage, so Settelmeier. Damit sei man güt gerüstet, was die Kapitalanforderungen der Bankenaufsicht betreffe. Die gesetzlich vorgeschriebene Eigenkapitalquote von 8 % habe man durch die erneute Steigerung auf nunmehr 14,7 % weit übertroffen und werde damit auch den gestiegenen Kapitalanforderungen von Basel III mehr als gerecht.

Die Stadtsparkasse verstand sich auch 2011 als “Hausbank des Mittelstandes”, wie Vorstandsmitglied Dr. Walter Eschle erläutert: “Unseren mittelständischen Kunden sagten wir rund 363 Mio. Euro an Krediten zu. So werden notwendige Investitionen ermöglicht und Arbeitsplätze in der Region nachhaltig gesichert.” Aber nicht nur eigenes Geld sei ausgereicht worden: Der Gesamtbestand an durchgereichten öffentlichen Fördermitteln, beispielsweise der KfW, habe sich zum Jahresende von 265,2 auf 277,3 Mio. Euro erhöht. Dies sei eine Selbstverständlichkeit, so Eschle, “schließlich steht der Kundennutzen im Vordergrund”.

Rekordzuwachs bei Festgeldkonten

Auch bei den Privatgirokonten kann die Stadtsparkasse einen starken Zugewinn vermelden. Um 1300 sei die Zahl der Privatkonten angestiegen, so Cornelia Kollmer, die als Mitglied des dreiköpfigen Vorstands für den Privatkundenbereich zuständig ist. Bei den Festgeldkonten gab es einen Rekordzuwachs von 23,5 Prozent. 3,5 Milliarden Euro an Kundeneinlagen kann die Sparkasse derzeit ausweisen.

45 % der Privatkonten und 76 % der Geschäftskonten werden online geführt. Insgesamt wurden 2011 40.000 Konten vom alten PIN/TAN-Verfahren auf die sichereren Verfahren mit SMS-TAN, chipTAN und HBCI-Chipkarte umgestellt. 80 Prozent der Online-Kunden nutzen das SMS-TAN-Verfahren, so Dr. Walter Eschle.

“Qualität hat einen Namen”

Besonders stolz sind die drei Vorstände über die Auszeichnungen von Focus Money mit dem ersten Platz in Augsburg in der Privatkundenberatung, mit der Bestnote “sehr gut”, die 90% der Kunden in sogenannten “After-Sales-Befragungen” in Bezug auf Freundlichkeit bei der Beratung vergaben und auf die erneute Bestätigung mit dem Siegel “Geprüfte Kundenberatung Baufinanzierung” durch den TÜV Saarland. Damit werde das Motto der Stadtsparkasse Augsburg “Qualität hat einen Namen” auch im Jahr 2011 offiziell bestätigt.