Medici
DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Dienstag, 04.12.2018 - Jahrgang 10 - www.daz-augsburg.de

Reformationsjubiläum und „Terrorgefahr“: Kaum Touristen aus USA

500 Jahre Reformation sollte für die Reformationsstadt Augsburg einen exorbitanten Besucherzuwachs bringen, doch der Boom blieb bisher aus: Touristen aus den USA fürchten Terrorgefahr.

Bringt das Luther-Thema weniger Touristen in die Reformationsstadt Augsburg ...

Bringt das Luther-Thema 2017 weniger Touristen in die Reformationsstadt Augsburg ...


„Theoretisch könnte Augsburgs Tourismusdirektor Götz Beck von der Zugkraft des vom Deutschlandtourismus weltweit beworbenen Jubiläumsjahrs „Luther 2017 – 500 Jahre Reformation“ enttäuscht sein. Denn einen Auslandsmarkt, von dem man sich sehr viel mehr versprochen hatte, lässt das große Ereignis – zumindest, was die Reiseaktivitäten betrifft – bis jetzt ziemlich kalt. Gästescharen aus den protestantisch dominierten USA hat der „Luther-Boom“ der Region Augsburg in den ersten vier Monaten des Jahres 2017 noch nicht ausgelöst.“ So beginnt eine Pressemitteilung der Regio Augsburg, die im nächsten Absatz vom pessimistischen Tonfall ins Genre der optimistischen Prognose wechselt: Dafür gebe es, so Björn Rudek, Geschäftsführer der „Historic Highlights of Germany“, ein eingetragener Verein mit Sitz in Trier, zwei Erklärungen. Erstens sei die klassische Reisezeit der US-Touristen noch nicht angebrochen (Frühjahrswochen, Spätsommer- und Herbstmonate). „Zweitens schlägt sich nieder, dass die US-Regierung ganz aktuell am 1. Mai – wie schon Ende November 2016 – eine offizielle Reisewarnung für Europa ausgesprochen hat. Der Grund: die anhaltende Terrorgefahr“, so Rudek. Diese neue Reisewarnung hat immerhin ein Haltbarkeitsdatum bis zum 1. September.

Dass Augsburgs Tourismusdirektor Götz Beck dennoch nicht unzufrieden mit dem Start ins Jubiläumsjahr sei, liege an der „sehr starken Nachfrage an Gruppenführungen, vor allem aus Kirchengemeinden und kirchlich orientierten Vereinen und Verbänden.“ Was den Auslandstourismus betrifft, kommt da noch etwas hinzu, wo es zuletzt ohnehin schon sehr gut lief. „Starkes Interesse an Religionsgeschichte plus starker Franken“ heißt die Erfolgsformel: Aus der stark von Ulrich Zwingli und Johannes Calvin geprägten Schweiz werden zahlreiche Individualgäste registriert.

Messen lasse sich laut Regio-Chef Beck das große Interesse am Jubiläumsjahr „Luther 2017 –

... als Tourismusdirektor Götz Beck erwartet?

... als Tourismusdirektor Götz Beck erwartet?


500 Jahre Reformation“ und an den Sehenswürdigkeiten in der Reformationsstadt Augsburg auch an einer Broschur, welche die Regio Augsburg Tourismus GmbH im März 2016 in einer Auflage von 15.000 Exemplaren herausgegeben hat. Dieser kostenlose Reiseführer zu den Stätten der Reformation und zu Denkmälern des konfessionellen Zeitalters in Augsburg und seinem Umland ist bereits vergriffen. Die nun in einer Auflage von 7.000 Exemplaren neu aufgelegte Broschur zum Lutherjahr ist kostenlos bei der Tourist-Information der Regio Augsburg Tourismus GmbH am Rathausplatz erhältlich.



Suche in der DAZ

  

DAZ Archiv

Dezember 2018
M D M D F S S
« Nov    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  
Malzeit
300 Millionen
Buergerbueros