DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Freitag, 28.01.2022 - Jahrgang 14 - www.daz-augsburg.de

Prügelvorwürfe: Bischof Mixa meldet sich persönlich zu Wort

Der Bischof von Augsburg, Dr. Walter Mixa, hat am Wochenende den Vorwurf der Lüge im Zusammenhang mit den in der Süddeutschen Zeitung gegen ihn erhobenen Prügelvorwürfen mit Entschiedenheit zurückgewiesen.



Gegenüber der „Bild am Sonntag“ äußerte Mixa sich wörtlich: „Ich habe Sie nicht belogen! In der Süddeutschen Zeitung wurde ich bezichtigt, Kinder brutal mit dem Stock geschlagen und schwer gezüchtigt zu haben. Auf diese schweren Vorwürfe habe ich ehrlich und mit reinem Gewissen geantwortet, dass ich zu keinem Zeitpunkt körperliche Gewalt gegen Kinder und Jugendliche ausgeübt habe. An die eine oder andere einfache Ohrfeige habe ich dabei überhaupt nicht gedacht. Dass ich nicht geprügelt habe, dazu stehe ich auch heute noch. Auf vereinzelte Ohrfeigen hat sich die Diskussion erst in den letzten Tagen zugespitzt. Und dann habe ich eben so ehrlich gesagt, dass ich das nicht ausschließen kann. Daraus wird jetzt künstlich eine Lüge konstruiert.“