KMA Demnächst
Maximilian I.
2. Augsburger Radlwoche
DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Dienstag, 16.07.2019 - Jahrgang 11 - www.daz-augsburg.de

Playoffs: AEV verliert Spiel 7

Eine sensationelle Saison der Augsburger Panther hat am Dienstagabend mit einer 2:0-Niederlage in Spiel 7 beim EHC Red Bull München ihr Ende gefunden. Die Tore für den Titelverteidiger erzielten Mads Christensen (16.) und Patrick Hager (26.). Somit stehen mit Mannheim und München die beiden besten deutschen Eishockeyteams im DEL-Finale. 

Bleibt er oder geht er? Olivier Roy: Augsburgs überragender Torhüter pokert noch, während Panther-Trainer Mike Stewart wohl nach Köln zu den Kölner Haien geht. Dies berichtete die Augsburger Allgemeine gestern während des laufenden Spiels in München. © Siegfried Kerpf

Das hochdramatische Halbfinale über sieben Spiele mit zwei XXL-Verlängerungen ist die nach Spielminuten längste Endrunden-Serie der DEL-Geschichte. Und bei aller Enttäuschung über die knappe Niederlage überwog doch schon in den Momenten nach Spielende der Stolz. Noch eine halbe Stunde nach dem Ende der Partie hatte kein Augsburger Fan im Olympia-Eisstadion seinen Platz verlassen, das Team wurde mit Gesängen und Sprechchören frenetisch gefeiert.

Mit Platz 3 in der Hauptrunde, der Qualifiaktion für die Champions Hockey League und zwei begeisternden Playoff-Serien mit insgesamt 14 großartigen Spielen haben sich die Augsburger Panther 2018-19 in die Herzen von vielen Eishockeyfans in ganz Deutschland gespielt. Dabei haben auch vor allem die Pantherfans bewiesen, dass sie zu besten Fans der europäischen Eishockeyszene gehören.



300 Millionen
Buergerbueros
Stadtteilgespraeche
Filmfestkuh