DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Freitag, 24.09.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Piraten unterstützen Petition zum Fuggerexpress

Der Verein Pro Bahn Schwaben e.V. möchte mit einer Petition an den Bayerischen Landtag die Zustände im Fugger-Express zwischen Augsburg und München verbessern. Die Piraten Schwaben unterstützen diese Petition in allen Punkten und fordern die Staatsregierung auf, mit der Bahn in Verhandlungen zu treten.

Missstände im Fuggerexpress

Missstände im Fuggerexpress


Kritisiert werden überfüllte Züge, geringe Sitzabstände und mangelhafte   Unterbringungsmöglichkeiten für Gepäck. Seit Montag werden an den Bahnhöfen diesbezüglich Unterschriften gesammelt. – Die Schwäbischen Piraten haben sich gestern mit dieser Aktion solidarisiert und die Situation für die Pendler als „immer noch unbefriedigend“ bezeichnet. „Wir fordern die Staatsregierung dazu auf, umgehend mit der Deutschen Bahn in Verhandlungen einzutreten, um die Missstände so schnell wie möglich zu beseitigen. Die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel muss ein vorrangiges Staatsziel sein“, so David Krcek, stellvertretender Vorsitzender der schwäbischen Piraten, die die vom Fahrgastverband initiierte Petition an den bayrischen Landtag zur Beseitigung der Missstände in allen Punkten unterstützen.