DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Freitag, 06.08.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Piraten entern Schwaben

Auch im Bayerischen Schwabenland hat die Piratenpartei Deutschland demnächst ihren Fuß in der Takelage. Am Sonntag, 16. August, wird im Gasthaus „1516“ am Augsburger Hauptbahnhof der Bezirksverband Schwaben gegründet.

Die Partei mit dem verwegen anmutenden Namen sieht sich als der deutsche Teil einer internationalen Bewegung, die 2006 in Schweden ihren Ausgang genommen hat. Bei den Europawahlen zog sie dort mit 7% ins Europaparlament ein, was ihr auch in Deutschland zu einem enormen Aufschwung verhalf. Der bereits seit Jahresanfang zu verzeichnende Zuwachs an Mitgliedern auch im Regierungsbezirk Schwaben führt nun zur Gründung eines Bezirksverbandes, damit die politische Arbeit auf eine solide Basis gestellt werden kann. Am 16. August, wird im Beisein des 2. Bundesvorstandes, Andreas Popp der Verband gegründet werden. Dabei werden die Vorstandsmitglieder des neuen Verbandes gewählt.

Die Piratenpartei Deutschland (PIRATEN) beschäftigt sich ihren eigenen Aussagen nach mit den entscheidenden Themen des 21. Jahrhunderts. Das Recht auf Privatsphäre, eine transparente Verwaltung, eine Modernisierung des Urheberrechts, freie Kultur, freies Wissen und freie Kommunikation sind ihre grundlegenden Ziele. Dabei wird vor allem der Abbau künstlicher Monopole und die Erschaffung des gläsernen Staates statt des gläsernen Bürgers angestrebt. Die PIRATEN sind davon überzeugt, dass dies die Voraussetzung sei, um eine moderne und freie Informations- und Wissensgesellschaft für Deutschland und ganz Europa zu ermöglichen. Ihre im Grundsatzprogramm festgelegten Kernthemen der politischen Arbeit sind: Das Urheberrecht, das Patentrecht und der Komplex Datenschutz/ Privatsphäre/ Staatstransparenz.

Gründungsversammlung des Bezirksverband Schwaben: 16. August 2009, 14:00 Uhr, Gasthaus „1516“ Viktoriastraße 1, 86150 Augsburg