DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Montag, 02.08.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Parkgebühren im Klinikum

„Wenn ab morgen Besucher des Augsburger Klinikums Parkgebühren bezahlen müssen, gibt es dafür eine Ursache: Es ist die Politik der bayerischen Staatsregierung, die das Klinikum im Vergleich zu Krankenhäusern ähnlicher Versorgungsstufe in Bayern völlig unzureichend fördert.“ Darauf weisen die SPD-Politiker Heinz Paula (SPD-Vorsitzender Stadt Augsburg), Harald Güller (Vorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion Landkreis Augsburg) sowie die Augsburger Landtagsabgeordneten Dr. Linus Förster und Willi Leichtle hin. „Es gibt sicher Gründe, dass man wildes Parken am Klinikum eindämmen muss. Doch im Zusammenhang mit dem chronischen Defizit des Klinikums hat die Erhebung der Gebühren einen bitteren Beigeschmack: Hier muss der Klinikums-Besucher blechen, weil der Freistaat Bayern seinen Aufgaben nicht nachkommt“, so die SPD-Politiker.