DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Montag, 02.08.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Panther-Checker

Vor dem heutigen Heimspiel gegen die Iserlohn Roosters (16.30 Uhr) ein kurzer Rückblick auf das Match gegen Düsseldorf. “Der Aufwärtstrend geht weiter!”, so die Schlagzeile nach dem Match gegen die Düsseldorfer.

Gerald Jakob

Sah für die DAZ das Spiel gegen Düsseldorf: Gerald Jakob


Eine Schlagzeile, die mit der Hoffnung verbunden ist, dass sie sich nach dem Spiel gegen Iserlohn wieder verwenden lässt. Die Rooster rangieren derzeit auf Tabellenplatz 11 mit 39 Punkten. Augsburg ist auf Platz 10 mit 46 Punkten hinter den Eisbären Berlin (47 Punkte).

Nach drei Auswärtssiegen an den Feiertagen gewannen die Augsburger Panther auch am Freitag zu Hause gegen den Tabellenletzten Düsseldorf mit 3:2 nach Penaltyschießen. Zunächst war die Heimmannschaft vor erstmals in dieser Saison ausverkauftem Curt-Frenzel-Stadion (6218 Zuschauer) mit 2:0 in Führung gegangen (13. Adrian Grygiel, 14. Sebastian Uvira), ehe Düsseldorf durch Treffer in der 28. und 46. Minute ausglich. Den entscheidenden Penalty verwandelte Neuzugang Louie Caporusso in seinem ersten Spiel für die Augsburger. Gerald Jakob war DAZ-Panther-Checker.

DAZ: Herr Jakob, beschreiben Sie das Spiel in 5 Sätzen!



Jakob: Im ersten Drittel hätten die Panther gegen schwache Düsseldorfer eigentlich alles klar machen müssen. Allerdings spielten sie über weite Strecken zu pomadig, waren zu weit von Gegner und Puck weg. Das zweite Drittel war ausgeglichen, ging aber durch den Anschlusstreffer an die Gegner. Im letzten Drittel fiel das Tor bei einer 5:3 Unterzahl gegen uns nach einer zweifelhaften Schiedsrichterentscheidung. Überhaupt fand ich die Leistung Unparteiischen miserabel – allerdings auf beiden Seiten.

Was war für Sie ausschlaggebend, dass das Spiel 3:2 n.P. ausgegangen ist?



Die 5-Minuten-Strafe gegen Jeff Woywitka plus Spieldauer. Der angeblich verletzte Gegner war unmittelbar danach wieder auf dem Eis, während unsere Mannschaft durch den Ausfall des Verteidigers deutlich geschwächt wurde. Entsprechend gefährlicher wurde dann Düsseldorf.

Wer war für Sie der Spieler des Tages?

Unser Torhüter Markus Keller. Im Spiel gut gehalten, Ruhe bewahrt und am Ende zwei Penaltys herausgeholt.

Wären Sie der Trainer gewesen, was hätten Sie anders gemacht?



Gar nichts. Als ich mir während des Spieles dachte, dass er jetzt eine Auszeit nehmen sollte, hat er sie zehn Sekunden später genommen.

Wie beschreiben Sie die Augsburger Panther jemand, der noch nie beim Eishockey war?



Das ist eine Mannschaft, die über den Kampf und mir unglaublichen Fans im Rücken unmögliche Siege möglich macht.

—————

Gerald Jakob ist Inhaber des High-Fidelity-Studios in der Dominikanergasse und Panther Business-Partner.

Das neue DAZ-Format “Panther-Checker” geht auf eine Idee von Peter Hummel zurück. Hummel ist Journalist und Panther-Fan. Die Augsburger Panther kamen bisher in der Berichterstattung der DAZ nicht vor. Die Edelfans auf den Tribünen des Curt-Frenzel-Stadions werden diesen aus ihrer Sicht unerfreulichen Sachverhalt ändern.