DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Mittwoch, 04.08.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

OpenLab Augsburg – ein Raum für Ideen entsteht

Vernetzung von Technikbegeisterten, Bastlern und Künstlern

Mit Fahrrädern funktioniert es in der “Bike Kitchen” bereits, der OpenLab e.V. will das Prinzip auf alle möglichen technischen Gegenstände ausweiten: Eine offene Werkstatt, in der nicht nur kaputte Dinge repariert werden, sondern auch ganz neue Geräte und Projekte entstehen.



Laut dem Hightech-Verband BITKOM verstauben gut 20 Millionen alte und ungenutzte Computer in deutschen Haushalten. Täglich landen defekte Laptops auf dem Müll – und damit wertvolle Rohstoffe. Das soll in Augsburg künftig anders werden. Denn alles kann man reparieren: nicht nur den kaputten Computer, sondern beinahe jedes technische Gerät von der Armbanduhr bis hin zum Toaster. Dazu will der am 26. März gegründete Verein OpenLab e.V. künftig Hilfe zur Selbsthilfe anbieten. Was die Fahrrad-Selbsthilfewerkstatt “Bike Kitchen” vormacht, will OpenLab für andere technische Geräte etablieren: eine offene Werkstatt, in der kaputte Dinge repariert werden, ganz neue Geräte und Projekte entstehen, Nachhaltigkeit gefördert und Wissen weitergegeben wird.

Ab Mai hat der bisher nur virtuell in den sozialen Netzwerken Twitter, identi.ca, Google+ und Facebook auffindbare Verein auch physisch seinen Platz: im OpenLab im Antonsviertel, gleich beim Hotelturm. Dort sollen künftig Workshops und Kurse rund um das Thema selbstbestimmte, nichtkommerzielle Produktion angeboten werden wie das Schreiben eigener Software, der Bau eigener Hardware oder die digitale Fabrikation. Wer den Vereinsraum mitgestalten möchte (noch fehlt es an Möbeln, Geschirr und Kaffeemaschine), sich inspirieren lassen will, Leute treffen möchte oder Hilfe braucht, ist herzlich eingeladen.

» www.openlab-augsburg.de

» Bike Kitchen