DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Sonntag, 24.10.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Olympiade in London: Augsburger Kanuten wahren Medaillenchancen

Vor 9000 Zuschauern im englischen Lee Valley White Water Centre bewältigten am Sonntag die Augsburger Olympia-Hoffnungen Sideris Tasiadis im Einer-Canadier (C1) und Hannes Aigner im Einer-Kajak (K1) erfolgreich die Qualifikationsläufe, was ihnen nun alle Aussichten für die Semifinals am Dienstag bzw. Mittwoch sichert.

Bei der Verabschiedung der Augsburger Olympiateilnehmer am 12. Juli im Rathaus: Sideris Tasiadis (rechts) und Hannes Aigner (3. von rechts)

Sideris Tasiadis steigerte sich nach einem nicht ganz fehlerfreien ersten Lauf um 3,29 Sekunden und konnte sich mit dem zweiten Lauf von Rang sieben auf Platz vier verbessern. „Im ersten Lauf war mein Einstieg eigentlich sehr gut, doch dann habe ich ab Tor 12 etwas den Faden verloren. Im zweiten Lauf hatte ich aber ein gutes Gefühl, und ohne den einen Fehler wäre es sogar ein sehr guter Lauf geworden. Die Zeit war ok, ich denke, ich kann damit zufrieden sein“, so der 22-Jährige nach der erfolgreich bestandenen Qualifikation.

“Nah am Optimum”

Im Einer-Kajak der Herren erreichte Hannes Aigner mit zwei Strafsekunden im ersten Lauf Rang 11, legte dann aber einen fabelhaften zweiten Lauf hin und sicherte sich unangefochten die Spitzenposition. Der 23-jährige Sportsoldat verbesserte sich deutlich um 9,07 Sekunden. „Der erste Lauf war noch ziemlich eckig, aber ich wusste, dass da noch Luft ist. Dass es im zweiten Lauf dann so eine gute Zeit wird, hätte ich auch nicht gedacht. Letztlich spielt es aber keine Rolle. Ob man nun Erster oder Fünfzehnter ist, das ändert nicht viel an der Ausgangsposition. Am Mittwoch im Semifinale geht es neu los“, kommentierte das Augsburger Kajak-Ass sein Qualifikationsresultat.

Trainer Thomas Apel bewertete den zweiten Lauf seines Schützlings als „nah am Optimum“ und unterstrich: „Wenn man auf dieser Strecke einmal den richtigen Drive erwischt hat, dann ist man auch schnell. Macht man aber Fehler, dann ist es sehr schwer, die Linie wiederzufinden.“ Hannes Aigner hatte jedenfalls eine super Linie gefunden. „Ich fühle mich sehr wohl auf dem Kurs, es macht Spaß hier zu paddeln. Ich hoffe nun, dass mir auch die nächste Strecke am Mittwoch wieder liegt“, sagte er zu seinen Erwartungen für den entscheidenden Wettkampftag.

» Stadt verabschiedet Olympiateilnehmer nach London

Ergebnisse der Qualifikation:

C1 Herren:
1. Michal Martikan SVK 90.56 (0)
2. Benjamin Savsek SLO 90.83 (0)
3. Takuya Haneda JPN 92.72 (0)
4. Sideris Tasiadis GER 92.83 (2)
5. David Florence GBR 93.04 (0)
K1 Herren:
1. Hannes Aigner GER 83.49 (0)
2. Samuel Hernanz ESP 87.07 (0)
3. Vavrinec Hradilek CZE 87.44 (0)
4. Mathieu Doby BEL 87.92 (0)
5. Peter Kauzer SLO 88.10 (0)

Im Einer-Canadier sind 12, im Einer-Kajak sind 15 Teilnehmer für die Semifinals qualifiziert.