KMA
DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Dienstag, 22.10.2019 - Jahrgang 11 - www.daz-augsburg.de

OB-Wahl: Frederik Hintermayr ist OB-Kandidat der Linken

Auf ihrer Versammlung im Augsburger Zeughaus haben die Mitglieder der Augsburger Linken Frederik Hintermayr mit über 90 Prozent der Stimmen zu ihrem OB-Kandidaten gewählt. 

Frederik Hintermayr

Auf der gleichen Versammlungen verabschiedeten die Linken ihr Wahlprogramm zur kommenden Kommunalwahl. „Ich freue mich über das eindeutige Votum der Partei. Nachdem wir heute Mittag unser Wahlprogramm beschlossen haben, kann der Wahlkampf beginnen. Augsburg ist die ärmste Stadt Bayerns. Ich werde mich nicht damit abfinden, dass hier RentnerInnen im Müll nach Pfandflaschen suchen müssen, dass Kinder ohne Frühstück die Schulbank drücken, dass es kaum noch bezahlbare Wohnungen gibt und dass Bus- und Straßenbahn jährlich teurer werden. Die Koalition aus CSU, SPD und Grünen ist nicht in der Lage, die Probleme unserer Stadt zu lösen. Im Gegenteil, die Lage hat sich in den letzten Jahren weiter verschärft. Es braucht einen Politikwechsel. Unser Augsburg muss sozial werden. Dazu braucht es eine starke Linke im Rathaus“, so der 27-jährige Frederik Hintermayr, der zusammen mit Christine Wilholm bei den Linken als Doppelspitze bei den Wählern punkten will.



300 Millionen
Buergerbueros
Stadtteilgespraeche
Buergerbueros 2