DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Montag, 06.12.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

„Nur die Veränderung hat Bestand“

Irina Müller stellt im Barfüßercafé aus

„Zarensilber“, „Ferner Kontinent“ oder „Höhlenfund“ heißen die Bilder von Irina Müller, die noch bis Ende November im Barfüßercafé zu sehen sind. Die Künstlerin arbeitet zu verschiedenen Themen und mit verschiedenen Techniken. „Nur die Veränderung hat Bestand“ ist das Motto der gebürtigen Russin, die seit 1995 in Augsburg lebt. Im Barfüßercafé sind viele ihrer aktuellen Werke, die sie selbst Materialarbeiten nennt, zu sehen, bei denen sie etwa Tüll und Acryl-Lack verwendet.

Seit fünf Jahren betreibt das Förderwerk St. Elisabeth, eine Einrichtung der Katholischen Jugendfürsorge, das Barfüßercafé unterhalb des Perlachbergs. Das Förderwerk qualifiziert Jugendliche und junge Erwachsene mit speziellem Förderbedarf für das Berufsleben. Im Café lernen die Auszubildenden in der Praxis: Unter Anleitung servieren die angehenden Fachkräfte im Gastgewerbe Kaffee und Kuchen, aber auch herzhafte Speisen. Das Café ist außer an Sonn- und Feiertagen täglich von 11 bis 18 Uhr geöffnet.