DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Montag, 29.11.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Neujahrssplitter: ku.spo kommt!

Wie am Rande des gestrigen Neujahrempfanges der CSU zu erfahren war, werden für das umstrittene ku.spo-Projekt der Stadt Augsburg im kommenden Jahr 75.000 Euro im Haushalt bereitgestellt. Grünes Licht für ku.spo sei, nachdem es innerhalb der CSU immer mehr kritische Stimmen gab, zwischenzeitlich aufgrund der schwierigen Finanzlage der Stadt eine offene Frage gewesen. Gestern sprach Finanzreferent Weber gegenüber der DAZ Klartext: „Ja, die 75.000 für ku.spo werden 2010 bewilligt.“ Ein schlankeres Gesamtkonzept sei dafür Voraussetzung. Wie ku.spo 2010 aussehen soll, war nicht in Erfahrung zu bringen. Kulturreferent Peter Grab war gestern nicht zu erreichen.

Neujahrssplitter II: Der Theatercontainer kommt wohl nicht!

Für den von Theaterintendantin Juliane Votteler favorisierten Leichtbaucontainer als Ersatzspielstätte für die Komödie ab Oktober 2010 sieht es dagegen düster aus. Zwar traut sich das politisch noch niemand öffentlich sagen, aber aufgrund der Vergabevorschriften, die bei einer Baumaßnahme dieser Größenordnung nicht umgehbar seien, könne man, wie aus Fachgesprächen zu entnehmen war, bis zum Oktober 2010 dieses Projekt auch bei großem politischen Willen zeitlich nicht realisieren. 150.000 Euro Planungsmittel werden nach Auskunft von Kämmerer Hermann Weber für den „Schauspielcontainer“ im Haushalt 2010 eingestellt. Einen schmalen Realisierungskorridor gebe es noch für ein Mietmodell. Die Mittel hierfür sind allerdings nicht gesichert.