DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Donnerstag, 16.09.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

nCSM: Schulungszentrum der IHK soll zum Innovationspark

Nach den Freien Wählern, den Grünen und Pro Augsburg hat sich jetzt auch die Fraktion Neue CSM gegen die Bebauung des Theodor-Heuss-Platzes mit einem IHK-Schulungszentrum ausgesprochen. Sie schlägt einen alternativen Standort vor.

Claudia Eberle, Fraktionsvorsitzende der nCSM

Claudia Eberle, Fraktions­vorsitzende der nCSM


Überrascht vom “massiven Widerstand aus der Bürgerschaft” gegen die Bebauung des Platzes sei die Fraktion zum Ergebnis gekommen, dass es “derzeit der Bürgerschaft sehr schwer zu vermitteln ist, dass der mit viel Aufwand und großen Schwierigkeiten und aufgrund des Ergebnisses eines europaweiten Bau- und Gestaltungswettbewerbes beschlossene Bebauungsplan für den Königsplatzumbau schon wieder geändert werden soll”, so die Fraktionsvorsitzende Claudia Eberle in einer Pressemitteilung vom gestrigen Freitag. Die am Theodor-Heuss-Platz und im gesamten Quartier lebenden BürgerInnen hätten ein gewisses Recht auf Erhaltung ihres gewohnten Umfeldes. Es zeige sich immer wieder, wie problematisch die Bebauung alter und gewohnter Plätze aus gestalterischer und sozialer Sicht ist, da hier die Anwohner gewissermaßen ein optisches Besitzrecht ableiten würden.

Die Fraktion wies in einem Schreiben die IHK auf die Möglichkeit hin, ihr Schulungsgebäude in unmittelbarer Nähe des neu entstehenden Innovationsparks zu errichten. Gerade das Zusammenspiel von Forschung, Bildung und Weiterbildung passe vorzüglich in die Zielsetzung des neuen Innovationsparks. “Ich bin überzeugt, dass nach gründlicher Abwägung auch die Kammer zu dem Ergebnis kommen wird, dass der dringend notwendige Neubau nicht auf dem Theodor-Heuss-Platz erfolgen soll”, so Claudia Eberle abschließend.