DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Sonntag, 19.09.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Mozart-Preisträgerin präsentiert ihre CD

Der Internationale Violinwettbewerb Leopold Mozart bietet seinen Preisträgern nicht nur den ehrenvollen Platz im Archiv der Gewinnerlisten – das Augsburger Geigenfest verewigt herausragende Teilnehmer auch mit einer CD.

Finalistin Friederike Starkloff (links) 2009 mit Roman Patocka und Jehye Lee - Foto: Christina Bleier

Finalistin Friederike Starkloff (links) 2009 mit Roman Patocka und Jehye Lee - Foto: Christina Bleier


Vom siebten Wettbewerb 2009 ist es Friederike Starkloff, die Gewinnerin eines hervorragenden zweiten Platzes, die ihre künstlerischen Spuren auf einer Einspielung hinterlassen darf. Am 21. Oktober stellt sie in einem Präsentationskonzert im Rokokosaal der Regierung ihre Preisträger-CD dem Publikum vor. Auf dem Programm steht – Hauptthema des Augsburger Wettbewerbs – ausschließlich Wolfgang Amadeus Mozart, gemeinsam interpretiert mit José Gallardoch, dem offiziellen Klavierbegleiter des Wettbewerbs. Man darf auf ihr Mozart-Spiel gespannt sein. Prof. Rainer Kussmaul (Musikhochschule Freiburg/Breisgau) schätzt seine junge Studentin darin sehr hoch ein, ebenso äußerte sich Ulf Schirmer, der als Chef des Münchner Rundfunkorchesters Friederike Starkloff bei den Orchesterdurchgängen begleitet hatte.

Rainer Kussmaul verweist aber auch auf die Vielseitigkeit der 21-Jährigen: „Sie arbeitet und studiert sehr sorgfältig, doch sie ist als Musikerin auch sehr offen und frei. Bei ihr sind Brahms, Bach und die Barockmusik, aber auch modernes Schaffen in besten Händen.“ Neben ihrem Studium entfaltet Friederike Starkloff eine rege Konzerttätigkeit, unter anderem war sie dieser Tage am Wolfgang-Marschner-Festival in Hinterzarten (Schwarzwald) beteiligt, Ende Oktober wird sie in Spanien in einem Mendelssohn-Programm mitwirken. Und im Dezember sitzt Friederike Starkloff bei einem Projekt des ruhmreichen Stuttgarter Kammerorchesters am Konzertmeisterpult.

Konzert zur Präsentation der Preisträger-CD am Freitag, 21. Oktober 2011, 19.30 Uhr, Eintritt frei – Spenden erbeten. Rokokosaal der Regierung von Schwaben, Fronhof 10.



Programm:



Wolfgang Amadeus Mozart (1756 – 1791): Sonaten für Klavier und Geige F-Dur KV 377, B-Dur KV 454, A-Dur KV 526; Rondo aus der “Haffner-Serenade” KV 250 (arrangiert von Fritz Kreisler).



Konzertanmeldung bis 13. Oktober 2011 bei info@leopold-mozart-competition.de oder per Fax unter 0821-450 69 81. Die Anmeldungen werden nach Eingangsdatum berücksichtigt. Die CD gibt’s beim Konzert zum Vorzugspreis.