DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Montag, 26.07.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Mozart am Mittwoch

Am 13. Mai startet dieses Jahr bereits der siebte „Internationale Violinwettbewerb Leopold Mozart“ der Stadt Augsburg.

64 Geigenvirtuosen aus 23 Nationen spielen um insgesamt 36.000 Euro Preisgelder. Der erste Rang ist mit 12.500 Euro dotiert, 7.500 Euro gibt es für Platz 2 und 5.000 Euro für den dritten Platz. Zum Wettbewerb, der an verschiedenen Spielstätten durchgeführt wird, ist seit gestern eine 120seitige Broschüre erhältlich. „Ein Lesebuch“ so die Pressestelle der Stadt, mit dem Gesamtprogramm, dem kompletten Teilnehmerfeld, mit Jurymitgliedern, Künstlerbiografien und Hintergrundinformationen. Die Broschüre liegt am Leopold-Mozart-Zentrum der Universität Augsburg, in Buchhandlungen sowie an den üblichen öffentlichen Stellen in Augsburg aus.

Von Donnerstag, 14. Mai bis Samstag, 16. Mai laufen jeweils die ersten Wettbewerbsrunden im Leopold-Mozart-Zentrum der Universität Augsburg in der Maximilianstraße. Die zweite Runde wird am 17. und 18. Mai in der Teehalle des Steigenberger Hotels „Drei Mohren“ zelebriert. Wie beim Eröffnungskonzert ist das Münchner Rundfunkorchester mit Chefdirigent Ulf Schirmer bei allen weiteren Runden in der Kongresshalle dabei: beim Semifinale am Donnerstag, 21. Mai, beim Finale am Freitag, 22. Mai sowie beim Orchesterkonzert der frisch gekürten Preisträger am Sonntag, 24. Mai. Am Vortag findet der Abschlussfestakt mit der Preisverleihung im Goldenen Saal statt.