DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Donnerstag, 05.08.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Michael Jackson im Hoffmannkeller

Ein Theater- und Tanzstück zum Leben und Sterben von Michael Jackson will die Zuschauer mit auf eine poetische Reise durch die außergewöhnliche Lebensgeschichte des „King of Pop“ nehmen. Jackson wollte sich mit „Neverland“, seiner Ranch im Santa Ynez Valley in Kalifornien, einen Traum erfüllen: Wie in dem gleichnamigen Reich des Peter Pan sollte auch in „Neverland“ die wirkliche Welt ausgeschlossen bleiben. Doch der realisierte Märchenort wurde immer mehr zum abgeschotteten Refugium, in dem der Star in eine Traumwelt flüchtete und sich von der Welt isolierte. Silvia Andersen spürt in ihrem Solo-Abend dem Pop Phänomen Michael Jackson vom Kinderstar ohne Kindheit zum weltbekannten Entertainer nach und zeigt die Parallelen zwischen Peter Pan und Michael Jackson auf. Sehen kann man das am kommenden Samstag, 16. April um 20.30 Uhr im Hoffmann-Keller des Stadttheaters. Die Eintrittskarte kostet 12,50 Euro.