DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Montag, 29.11.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Mehr Medien für die Neue Stadtbücherei

43.000 Besucher konnte die Neue Stadtbücherei seit der Eröffnung vor zwei Wochen bereits begrüßen, darunter fast 1.700 Neukunden. Viele wunderten sich allerdings über die fast leeren Regale. Das soll sich dank einer erneuten Großsspende der Stadtsparkasse Augsburg bald ändern.

„Die Besucherzahlen sprechen Bände“, freut sich Rolf Settelmeier, Vorstandschef der Stadtsparkasse. Mit der Bücherei sei eine Erlebniswelt mitten in der Stadt entstanden: „Hier kann man in Medien eintauchen.“ Damit die Medien auch zur Verfügung stehen, hat die Stadtsparkasse 200.000 Euro gespendet, zusätzlich zu den 400.000 Euro vor zwei Jahren. „Wir erreichen damit alle Bevölkerungsschichten und unterstützen den Bildungsauftrag“, so Settelmeier gestern.

v.l.: Kulturreferent Peter Grab, Rolf Settelmeier, Manfred Lutzenberger

v.l.: Kulturreferent Peter Grab, Rolf Settelmeier, Manfred Lutzenberger


Für Manfred Lutzenberger, den Leiter der Neuen Stadtbücherei, war der 7. Juli ein Tag „wie Weihnachten und Ostern zusammen“. Das Geld sei gut angelegt. Nicht nur Bücher, sondern auch neue Medien sollen angeschafft werden. An zusätzliche Lizenzen für Medien der eAusleihe (Ausleihe elektronischer Dokumente über’s Internet) sei ebenfalls gedacht. Das Magazin „Der Spiegel“ sei derzeit nur in einem Exemplar elektronisch vorhanden. Wenn erste Erfahrungswerte zur Nachfrage vorliegen, will man die Zahl der Lizenzen anpassen. Auch in die Erneuerung von Klassikern auf Papier wird das Spendengeld fließen. Nach 70-80 Ausleihen müssen Bücher nämlich ersetzt werden.

Für die Spende bedankte sich die Bücherei mit der Namensgebung für ihren Veranstaltungssaal im Erdgeschoss. Dieser heißt künftig S-Forum: „S“ für den Mäzen Stadtsparkasse und „Forum“ für einen Versammlungsort der Bildung und des Meinungsaustausches.