DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Sonntag, 05.12.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Maxfeste: Grüne plädieren für ein Moratorium

Die Augsburger Grünen plädieren für ein „Maxfest-Moratorium“.



„Dieses Jahr sollte genutzt werden, um die Innenstadtentwicklung neu zu definieren und als Strukturpolitik zu begreifen“, so Matthias Strobel, Vorstandssprecher des Stadtverbandes der Grünen in Augsburg. Die Augsburger Grünen wollen, wie sie gestern per Pressemitteilung erklärten, die Debatte um die Maxstraßenfeste erweitern und nicht nur Sicherheitsaspekte diskutieren. Wie das aktuelle Einzelhandelsgutachten zeige, so Strobel, gebe es eine Notwendigkeit von qualitativen Angebotsergänzungen und Angebotsoptimierungen im Innenstadtbereich. Seit Jahren verliere die Stadt Augsburg Marktanteile in einigen Angebotsbereichen an das Umland und die Gewerbegebiete. „Mit dem Aussetzen des Max-Festes im Jahr 2011 sollte die Zeit genutzt werden um eine nachhaltige Innenstadtentwicklung voranzubringen, die das ganze Jahr über Früchte trägt“.