DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Freitag, 24.09.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Lob für Projekt der Regio Augsburg

Die Arbeit der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH wird gewürdigt: Die RWTH Aachen hat die Servicestelle Verein­barkeit Beruf & Familie als eine „kreative Lösung zur Gestaltung des demo­grafischen Wandels“ auserwählt. Damit wird die Service­stelle in den Demo­grafie-Atlas aufgenommen.

Hintergrund ist der bundes­weite Ideen­wettbewerb „Land der demo­grafischen Chance“, den die Rheinisch-Westfälische Technische Hoch­schule Aachen im Rahmen des „Wissen­schafts­jahres 2013 – Die demo­grafische Chance“ ausgerufen hatte. Mit dem Wett­bewerb wurden innovative Lösungs­ansätze dafür gesucht, wie Unternehmen den demo­grafischen Wandel gestalten können. 101 ausgewählte Wett­bewerbs­beiträge aus sechs Kategorien wurden in den Demografie-Atlas aufge­nommen. Sowohl den Wett­bewerb als auch den Demo­grafie-Atlas realisiert die RWTH Aachen im Auftrag des Bundes­ministerium für Forschung und Bildung.

Servicestelle will alle regionalen Akteure vernetzen

Die Servicestelle Verein­barkeit Beruf & Familie entstand aus einer Kooperation der Regio Augsburg mit dem BBZ (Berufs­bildungs­zentrum der Lehmbau­gruppe). Ziel der Service­stelle ist es, alle regionalen Aktivitäten und Akteure, die sich aktiv mit dem Thema beschäftigen, zu vernetzen. Gleichzeitig können sich Unter­nehmen bei der Service­stelle über das Thema Familien­freund­lichkeit informieren und Vorhaben mit ihrer Unter­stützung umsetzen. Hintergrund ist die Tatsache, dass die Entwicklung einer Wirtschafts­region immer mehr davon abhängig ist, wie attraktiv ein Standort für Fachkräfte und deren Familien ist. „Wir sehen durch Bestäti­gungen wie diese Auszeich­nung, dass wir auf einem guten Weg sind und mit unseren regionalen Aktivitäten aktuelle Frage­stellungen erfolgreich bearbeiten“, so Andreas Thiel, Geschäfts­führer der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH.