DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Donnerstag, 05.08.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Lange Nacht des Dauerregens?

Last-Minute-Infos zur langen italienischen Kunstnacht

Am Samstag will Augsburg mit der “Langen italienischen Nacht der Kunst” am 19. Juni 2010 sein reiches Erbe an Kunstschätzen, Schmuckstücken, architektonischen und malerischen Stilzitaten aus Italien feiern, die sich hier in beispielhafter Fülle angesammelt haben. Eine Inszenierung aus Musik, Kunst und Theater soll in über hundert Programmen und an mehr als 40 Spielorten in Augsburg italienische Kunst zum Leben erwecken – nicht ganz einfach bei den derzeitigen Wetterverhältnissen. Große italienische Opernarien, sardische Urklänge und neapolitanische Canzoni, Gondelfahrten durch die Gassen der Augsburger Altstadt, Einwanderergeschichten und Urlaubsfilme aus den 1960er Jahren erzählen von Dolce Vita und Amore und werden umrahmt von Meisterwerken der schönen Künste und mediterranen Gaumenfreuden. Die Veranstalter sind der Meinung, der Event könne unabhängig von der Wetterlage stattfinden – für die Open Air-Programme hat man sich überdachte Alternativen ausgedacht.

Das aktuelle Programm ist im Internet unter www.langekunstnacht.de abrufbar. Unter der Rubrik „Nachtplaner“ kann man sich sein individuelles Programm zusammenstellen, ausdrucken und mit auf die Tour durch die “Lange italienische Nacht der Kunst” nehmen. Ein paar Veränderungen haben sich in letzter Minute ergeben:

  • Schlechtwetter-Varianten: Im Programmheft stehen bereits alle Ersatzorte für die Open Air-Veranstaltungen. Nur die Programme im Damenhof werden bei Regen nicht wie angekündigt im Hoffmannkeller, sondern im Foyer des Theaters gezeigt.
  • Ob an Ersatzorte gewechselt wird, kann man am Samstag, 19. Juni ab 16 Uhr im Internet auf der Startseite von www.langekunstnacht.de nachsehen oder an den Abendkassen erfragen.
  • In der Antoniuskapelle wird nicht der “Friedhof der bitteren Orangen” gelesen. Dafür laden Schauspieler des Theater Augsburg die Kunstflaneure zu einem “Bummel durch Europa” auf den literarischen Spuren Mark Twains ein. Der amerikanische Schriftsteller reiste 1878 durch mehrere Länder Europas und fand in italienischen Sitten und Gebräuchen reiches Material für seine süffisanten und manchmal sarkastischen Reisenotizen.
  • Im Innenhof des Leopold Mozart Zentrums (Maximilianstr. 59) stehen um 19.15 Uhr Gitarrenklänge aus Argentinien neu auf dem Programm. Birgit Kristen und Dominik Zimmermann präsentieren Tangos von Astor Piazzolla, dessen Familie einst von Italien nach Südamerika auswanderte.

Die “Lange italienische Nacht der Kunst” beginnt um 19 Uhr. Für alle Veranstaltungen reicht ein einziges Ticket – die Karten kosten im Vorverkauf 10 Euro (ermäßigt 8 Euro) und an der Abendkasse 14 Euro (ermäßigt 12 Euro). Für das Eröffnungskonzert ist ein Aufschlag (2 Euro) erforderlich. Tickets und Programmhefte gibt es im Vorverkauf bei den Shops der Augsburger Museen, der Bürger- und der Touristinfo am Rathausplatz, dem AZ Kartenservice RT.1, beim Theater Augsburg (Tel.: 0821-324 4900) oder an allen Abendkassen.