DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Montag, 06.12.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Landesausstellung: Grüne fordern beschlossenes Rahmenprogramm

Kritik üben die Augsburger Grünen an der Entscheidung des Kulturreferenten, das künstlerische Rahmenprogramm für die Landesausstellung Bayern – Italien entfallen zu lassen.

Statt dessen solle über das umstrittene Projekt ku.spo für die Landesausstellung geworben werden, so die Grünen in einer Pressemitteilung vom 4. Januar. Peter Grab hatte dies bereits im Dezember verneint: „Ku.spo ist nicht das Rahmenprogramm der Landesausstellung“. Für das Rahmenprogramm hatte der Stadtrat im April 2008 100.000 Euro bereitgestellt. Mit der Nichtumsetzung des Beschlusses werde die Chance vertan, Augsburg kulturell mit der Landesausstellung zu verbinden, so die Grünen. „Wir brauchen keine belanglose Belustigungsveranstaltung, sondern eine inhaltliche Beschäftigung damit, warum gerade Augsburg ein guter Ort für eine Ausstellung ‚Bayern – Italien‘ ist“, so der Fraktionsvorsitzende Reiner Erben. Die Aussage „Augsburg ist die nördlichste Stadt Italiens“ müsse mit Leben gefüllt werden. Da weder die städtischen Kunstsammlungen noch das Textilmuseum zusätzliche Ressourcen für ein Rahmenprogramm hätten, müssten die schon beschlossenen Mittel zur Verfügung gestellt werden.

» Homepage der Landesausstellung