DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Freitag, 27.05.2022 - Jahrgang 14 - www.daz-augsburg.de

Kunstsammlungen & Museen Augsburg ziehen Bilanz für 2021

Dem Team der Kunstsammlungen & Museen Augsburg ist es auch für dieses Jahr gelungen, ein attraktives Ausstellungsprogramm zusammenzustellen. Dabei bleiben sie ihrer  Linie treu: Neben international renommierten Kunstschaffenden sowie der Förderung und Präsentation regionaler und lokaler Größen fokussieren sich die Kuratorinnen und Kuratoren auch immer wieder auf die Kunstgeschichte der Stadt Augsburg. 

European Trails:  No title, Far from home, 2015, © Youqine Lefèvre

Knapp 150.000 Interessierte konnten die Kunstsammlungen & Museen Augsburg im vergangenen Jahr in ihren Häusern zählen. Das entspricht etwa 50 Prozent der Auslastung der vergangenen Jahre. „Wir freuen uns sehr, dass trotz Lockdown bis Ende Mai 2021 und den noch immer andauernden Einschränkungen doch so viele Menschen unser Ausstellungsangebot angenommen haben. Andere Museen haben nur ein Viertel oder ein Drittel der normalen Zahl an Besuchenden“, so Leitender Direktor Dr. Christof Trepesch. „Das zeigt uns, wie wichtig das kulturelle Angebot gerade auch in Krisenzeiten ist. Die Beschäftigung mit Kunst heißt ja, einfach einmal entspannt in andere Welten einzutauchen. Es heißt aber auch mit neuen Perspektiven in die Auseinandersetzung mit Themen zu gehen, die einen gerade beschäftigen. Entsprechend haben wir auch für 2022 – trotz aller Unsicherheiten – wieder ein attraktives Ausstellungsprogramm geplant.“

—————————————————————————————————————————–

Von Neopop bis Hinterglasmalerei: Die Vorschau 2022

Magic Rococo
Schaezlerpalais
11. Februar bis 24. April 2022 www.kmaugsburg.de/magic-rococo

Ein „Magic Rococo“ verheißt Neopop-Künstler Mauro Bergonzoli im Schaezlerpalais. In seinen farbenfrohen, stets mit einem Augenzwinkern versehenen Werken kann man unter anderem Marie-Antoinette, dem Carneval in Venedig, aber auch künstlerischen Zitaten von Canaletto oder Monet begegnen.

To Light the Dark
Neue Galerie im Höhmannhaus. 24. Februar bis 1. Mai 2022 www.kmaugsburg.de/light-the-dark

 

Eine faszinierende Gegenüberstellung von Fotografie und Malerei verspricht die Ausstellung „To Light the Dark“ mit Wer- ken von Werner Knaupp und Christof Rehm. Wie intensiv das Dunkle zu leuchten vermag, tritt im Dialog zwischen gemaltem und fotografiertem Bild hervor, gezeigt an den elementaren Kräften der isländischen Natur.

European Trails H2 – Zentrum für Gegenwartskunst im Glaspalast 9. März bis 18. September 2022www.kmaugsburg.de/european-trails
Zeitgenössische Fotokünstlerinnen aus Europa stellt die Ausstellung „European Trails“ im H2 – Zentrum für Gegenwarts- kunst im Glaspalast in den Mittelpunkt. Es geht zentral um Fragen von Herkunft, Erinnerung und Identität. Dabei sind un- ter anderen Herlinde Koelbl, Katharina Sieverding, Candida Höfer, Leta Peer, Magdalena Jetelová, Youqine Lefèvre oder Anastasia Khoroshileva.
Martin Eder Halle 1 – Raum für Kunst im Glaspalast 3. April bis 12. Juni 2022 www.kmaugsburg.de/martin-eder
Der gebürtige Augsburger Künstler Martin Eder zeigt in einer Einzelausstellung in der Halle 1 – Raum für Kunst im Glaspalast großformatige Ölgemälde und verbindet gekonnt Kitsch mit Hochkunst. In Kooperation mit der Künstlervereinigung Augsburg die Ecke e.V.

Römerlager im Zeughaus 13. Mai bis 24. Juli: Im Römerlager geht es unter Wasser mit der Schau „Hin und wieder zurück. Ein Schiffswrack im Schwarzen Meer“.

Kunst für die Kunst

„Kunst für die Kunst“, die wegen Corona verschobene Benefizauktion zugunsten der Restaurierung der Supraporten im Schaezlerpalais, findet nun am Freitag, 20. Mai 2022, um 15 Uhr statt. Ab Anfang Mai ist wieder eine Vorbesichtigung der zum Bestgebot abzugebenden Werke, dafür eigens von einem Sammler-Ehepaar gespendet, im Café und Liebertzimmer des Schaezlerpalais vorgesehen. Vorbesichtigung ab Anfang Mai, Auktion 20. Mai, 15 Uhr Café und Liebertzimmer im Schaezlerpalaiswww.kmaugsburg.de/benefizauktion

Pax & Pecunia Schaezlerpalais 20. Mai bis 11. September 2022 www.kmaugsburg.de/pax-und-pecunia

Unter dem Blickwinkel von Kunst, Kommerz und Kaufmannstugend steht die ab 20. Mai geplante Ausstellung „Pax & Pecunia“. Sie beschäftigt sich mit einem Format, das den Blick steil nach oben richtet: die Augsburger Deckenmalerei des Barock. Manche der Fresken sind bis heute erhalten, manche zerstört oder vom Verfall bedroht. Anhand von 30 Kopien aus den 1930er-Jahren, die der Künstler Karl Nikolai anfertigte, sind uns die festlichen Fresken überliefert. Die Ausstellung entstand zusammen mit dem Lehrstuhl für Kunstgeschichte der Universität Augsburg.

Herlinde Koelbl – Metamorphosen Neue Galerie im Höhmannhaus. 20. Mai bis 4. September 2022
Werke der bekannten Fotografin Herlinde Koelbl gibt es unter dem Titel „Metamorphosen“ in einer Ausstellung in der Neuen Galerie im Höhmannhaus zu sehen.
Die modernen Frauen des Atelier Elvira Grafisches Kabinett 25. Juni bis 11. September www.kmaugsburg.de/atelier-elvira

Frauenpower und Fotografie machten Ende des 19. Jahrhun- derts „Die modernen Frauen des Atelier Elvira“ zu selbst- bewussten Unternehmerinnen. Die Ausstellung im Grafischen Kabinett begibt sich auf die neue Suche nach dem Erfolgsre- zept von drei außergewöhnlichen und modernen Frauen. Eintritt frei.

Wildes Wasser Café im Schaezlerpalais. 7. Juli bis 16. Oktober 2022 www.kmaugsburg.de/wildes-wasser

Auch am kulturellen Begleitprogramm der Ende Juli in Augsburg stattfindenden Kanu-Weltmeisterschaft beteiligen sich die Kunstsammlungen & Museen Augsburg. „Wildes Wasser“ stellt Fotokünstler Victor van der Saar dafür in den Mittelpunkt seiner Arbeiten rund um die ehemalige Olympiastrecke am Eiskanal. Eintritt frei.

Die Nacktheit der Zeichnung H2 – Zentrum für Gegenwartskunst 23. September bis 20. November 2022

In der Schau „Die Nacktheit der Zeichnung. Arbeiten in schwarz auf weiß von Beckmann bis Warhol“, die im Kabinett des H2 – Zentrum für Gegenwartskunst im Glaspalast präsentiert wird, dreht sich alles um die Kunst der Zeichnungen. Eine Ausstellung der Gesellschaft für Gegenwartskunst in Kooperation mit dem H2 – Zentrum für Gegenwartskunst im Glaspalast.

Vorsicht zerbrechlich! Schaezlerpalais. 7. Oktober bis 15. Januar 2023

Unter dem Titel „Vorsicht zerbrechlich!“ ist außerdem eine Ausstellung von Hinterglasbildern im Schaezlerpalais geplant. Sie öffnet im Rahmen der zweitägigen Hinterglas-Tagung in Augsburg am Freitag, 7. Oktober 2022.Geplant für Herbst 2022 ist in Halle 1 – Raum für Kunst im Glaspalast die Ausstellung der Textilkünstlerin Else Bechteler.

Kleine Welten Maximilianmuseum. 10. Dezember 2022 bis 5. Februar 2023

Die allseits beliebte Schau „Kleine Welten“, die meist zum Jahreswechsel im Maximilianmuseum stattfindet, wird mit Spielzeug aus alten Zeiten das Publikum auch dieses Jahr wieder begeistern.Die Ausstellungen werden durch ein umfangreiches Programm der Kunst- und Kulturvermittlung begleitet, das sich an die unterschiedlichsten Zielgruppen richtet. Die meisten Führungen sind kostenfrei, zu zahlen ist nur der jeweilige Eintritt in die Ausstellungen. Aktuelle Infos dazu online unter www.kmaugsburg.de/termine

Im Maximilianmuseum findet dieses Jahr auch wieder die „Magische Nacht“ statt. Am Samstag, 28. Oktober, öffnet das Museum ab 22 Uhr seine Pforten mit magisch erleuchteten Räumen und einem Sonderprogramm.