DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Donnerstag, 23.09.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Kulturrat: “Wem gehört die Stadt?”

Der Augsburger Kulturrat veranstaltet eine Diskussions­runde mit hochkarätiger Besetzung.

Der so genannte Augsburger “Kulturrat” (ein unabhängiger wie “zusammenhangsloser Zusammen­schluss” Augsburger Kultur­schaffender) lädt zu seiner ersten Podiumsdiskussion mit dem Titel “Wem gehört die Stadt – Stadtplanung und Stadt­entwicklung von unten” ein. “Als Kulturrat möchten wir Möglichkeiten ausloten und schaffen, die Kulturpolitik in Augsburg bottom-up voranzubringen, einen verant­wortlichen und zukunfts­gerichteten Begriff von Kultur in unserer Stadt mit zu entwickeln und geeignete Methoden, ihn wirksam zu machen”, wie es in einer Pressemitteilung des Kulturrates heißt.

Über die Fragen nach den Aufgaben städtischer Kulturpolitik, von Architektur, Kunst und Musik in der Stadt, der Nutzung des öffentlichen Raums diskutieren Sebastian Schipper vom Institut für Humangeografie in Frankfurt, Mitglieder der Münchner Urbanauten, Silvia Serena Tschopp von der Uni Augsburg und die ehemalige Augsburger Kultur­referentin Eva Leipprand.

Die Veranstaltung findet am Montag, 11. März in einem leerstehenden Ladengeschäft im Schwabencenter (gegenüber dem Schuhgeschäft Deichmann) statt und beginnt um 19.00 Uhr. Der Eintritt ist frei.