DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Mittwoch, 20.10.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Kulturrat gegründet

Gestern Abend gründeten 46 Personen im Kulturpark West einen „Kulturrat“, der eine „unabhängige und demokratische Plattform für Kulturschaffende“ werden soll.

Gründungsversammlung des Augsburger Kulturrates im Kulturpark West

Was der Kulturrat leisten soll und kann, müsse nun von seinen Mitgliedern bis Oktober ausgearbeitet werden. Für die erste konstituierende Phase wurden fünf Sprecher gewählt: Georg Heber (Grandhotel), Fritz Effenberger (Piratenpartei), Peter Bommas (Geschäftsführer Kulturpark West), Juliane Stiegele (bildende Künstlerin) und Leonie Pichler (freischaffende Regisseurin).

Lobbyarbeit für die freie Szene

Konsens bestand bei allen Anwesenden darin, dass man sich außerhalb eines städtischen Kulturbeirates Gehör und Einfluss verschaffen möchte. Der von Kulturreferent Peter Grab anvisierte städtische Kulturbeirat, der am kommenden Montag mit Satzung und Mitgliederzusammensetzung im Kulturausschuss beschlussfähig vorgestellt werden soll, könne kaum „Lobbyarbeit für die freie Kunstszene leisten“. Und genau darum gehe es dem Kulturrat, der nach Auffassung von Peter Bommas eine starke politische Kraft in Augsburg werden könne, da die kritische Masse bereichts erreicht sei.