Medici
DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Dienstag, 04.12.2018 - Jahrgang 10 - www.daz-augsburg.de

Kresslesmühle: Streitgespräch zu Christian Udes Buch: „Die Alternative oder: Macht endlich Politik!“

Die Augsburger Kresslesmühle wird am Montag, 18. September 2017, ab 19.30 Uhr zum Podium eines womöglich interessanten Disputs. Münchens langjähriger Oberbürgermeister Christian Ude stellt sein neues Buch vor: „Die Alternative oder: Macht endlich Politik!“ Anschließend soll mit Augsburgs OB Kurt Gribl über Udes Thesen diskutiert werden.

Der Autor will das Buch als Streitschrift für eine menschennahe Politik verstanden wissen. Dementsprechend spart er weder mit Kritik an den eigenen Parteigenossen noch an der Politik in Berlin und Brüssel. Nach der Buchpräsentation erhält Ude mit Augsburgs amtierendem Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl einen Diskussionspartner. „Die beiden kommunalen Spitzenpolitiker führen ein konstruktives Streitgespräch zu Aussagen in Udes Buch und nehmen zu ihrem Politikverständnis Stellung“, wie es in einer städtischen Pressemitteilung heißt.

Reiner Erben, Referent für Umwelt, Nachhaltigkeit und Migration, übernimmt die Einführung in den Abend, der im Kontext der bevorstehenden Bundestagswahl stehen soll und von Bayern 2-Moderatorin Jutta Prediger moderiert wird.

„Christian Ude, seit über 50 Jahren Kommunalpolitiker, erlebt die Welt nach seinem Ausscheiden aus der Tagespolitik völlig neu. Und mit wachsendem Unverständnis. Weil die schönen Verheißungen des Politikbetriebs immer weniger mit der Realität zu tun haben. Weil Politiker die ökonomische und politische Spaltung der Gesellschaft ignorieren. Und weil Christian Ude die Pflege eigener Befindlichkeit als politisches Programm nicht ausreicht“, schreibt die Süddeutsche Zeitung über das Buch, das mit der politischen Klasse ins Gericht geht. Wer sich also im Allgemeinen über die Defizite an Lösungsintelligenz der aktuellen politischen Klasse grämt, wird Udes Kritik-Streitschrift gut finden. Es handelt sich um eine „Abrechnung mit Merkelianern und der Willkommenskultur“, wie die Süddeutsche titelte. Und Ude liegt nicht fasch mit seiner Beobachtung, dass es keine ideologischen Auseinandersetzungen mehr gibt und dass selbst in Wahlkampfzeiten differenzierte politischen Diskurse ausbleiben. „Deutschland geht’s halt gut, womöglich zu gut, da wirkt Udes Aufforderung „Macht endlich Politik!“ wie der ärztliche Rat, sich mehr zu bewegen. Hält sich auch keiner dran“, so der BR in Bayern2.

Gegen Bewegungsmangel gibt es am Montag in der Kresslesmühle möglicherweise eine therapeutische Anleitung. Der Eintritt beträgt 12 Euro.



Suche in der DAZ

  

DAZ Archiv

Dezember 2018
M D M D F S S
« Nov    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  
Malzeit
300 Millionen
Buergerbueros