DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Dienstag, 12.11.2019 - Jahrgang 11 - www.daz-augsburg.de

BUNDESLIGA

FCA: Ein Sieg gegen Schalke wäre bitter nötig

Am heutigen Sonntagabend (18.00 Uhr) empfängt der FC Augsburg in der heimischen WWK Arena den FC Schalke 04. Nach zuletzt zwei Unentschieden hat der FCA gegen Schalke einen Dreier im Visier.

Von Siegfried Zagler

Nötig wäre dieser Sieg jedenfalls. Der FCA steht auf einem Abstiegsplatz und hat mit dem besten Kader aller Zeiten weniger Punkte auf dem Konto als in seiner ersten Bundesligasaison zu diesem Zeitpunkt. Die Gesamtbilanz gegen Schalke sieht jedoch aus Augsburger Sicht kaum überzeugend aus. In 16 Partien gelang Augsburg gegen Gelsenkirchen lediglich ein Sieg, acht Partien wurden verloren, sieben gingen unentschieden aus.

Wen interessiert die Vergangenheit? Bis auf eine 0:3-Niederlage verlor der FCA gegen Schalke stets nur mit einem Tor Unterschied. Zuletzt hatte der FCA gegen die Bayern und Wolfsburg zwar Glück, aber die Leistungen stimmten, und es war wieder ein Feuer in der Mannschaft zu spüren. Baier ist wieder fit und gegen Wolfsburg war er defensiv wie offensiv ein starker Impulsgeber. Mit einem starken Baier organisierten sich die Verbünde und die Mannschaftsteile wirkten wieder zusammen. 

Torhüter Koubek könnte sich von seinem Tief erholt haben, da er gegen Wolfsburg erstmals über die gesamte Partie Ruhe und Sicherheit ausstrahlte. Vielleicht ersetzt Gouweleeuw den eher schwächeren Jedvaj und bildet zusammen mit Uduokhai das Innenverteidigerpaar. Möglich ist auch, dass auf der rechten Außenverteidigerposition Framberger Lichtsteiner ersetzt, da von dem Österreicher zu wenig Tempo über die Flügel kommt. 

Der FC Augsburg gewann in der Bundesliga 49 Heimspiele und könnte gegen Schalke ein Jubiläum feiern. Auch das 200. Heimtor ist nicht mehr weit (aktuell 197). Augsburgs Niederlechner erzielte in fünf Bundesliga-Spielen gegen Schalke vier Tore – mehr als gegen jedes andere Team.

Mit Niederlechners Schalke-Zielwasser, mit einem starken Koubek und mit dem Publikum im Rücken könnte ein Sieg drin sein. Damit würde der FCA den 10. Spieltag beenden und in der Tabelle die Abstiegszone verlassen.

Voraussichtliche Aufstellung: Koubek – Framberger, Gouweleeuw, Uduokhai, Max – Khedira, Baier – M. Richter, Vargas – Niederlechner – Finnbogason.

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bor. MönchengladbachM'gladbach1071221:101122
2Borussia DortmundDortmund1054123:111219
3RB LeipzigRB Leipzig1053225:101518
4Bayern MünchenFC Bayern1053225:16918
5SC FreiburgSC Freiburg1053219:12718
6Eintracht FrankfurtFrankfurt1052321:15617
7VfL WolfsburgWolfsburg1045111:8317
81899 HoffenheimHoffenheim1052314:13117
9FC Schalke 04Schalke 04943214:9515
10Bayer LeverkusenLeverkusen1043315:15015
11Hertha BSCHertha BSC1032515:17-211
12Werder BremenSV Werder1025317:21-411
131. FC Union BerlinUnion Berlin1031610:15-510
141. FSV Mainz 05Mainz 051030710:27-179
15Fortuna DüsseldorfDüsseldorf921610:16-67
161. FC Köln1.FC Köln92169:19-107
17FC AugsburgAugsburg914410:21-117
18SC Paderborn 07Paderborn1011811:25-144