DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Freitag, 21.01.2022 - Jahrgang 14 - www.daz-augsburg.de

Kongresshallenbetriebs GmbH wechselt Namen

Eine Namensänderung der neu gegründeten GmbH zum Betrieb der Kongresshalle hat am Mittwoch der Wirtschaftsausschuss beschlossen. Außerdem wurde der Aufsichtsrat besetzt.

Die Kongresshallenbetriebs GmbH wird künftig „Kongresshalle Augsburg Betriebs GmbH“ heißen. „Augsburg“ wurde aus Marketinggründen in den Namen eingefügt. Aufgabe der GmbH ist es, bestehende Veranstaltungen in der Kongresshalle weiterzuentwickeln und neue zu akquirieren.

Der Ausschuss berief folgende Stadträte in den Aufsichtsrat der GmbH: Claudia Eberle, Tobias Schley, Uschi Reiner (alle CSU), Gertrud Lehmann und Margarete Heinrich (SPD), Prof. Rolf Harzmann (Pro Augsburg), Rose-Marie Kranzfelder-Poth (FDP) und Reiner Erben (Die Grünen). Wirtschaftsreferent Andreas Bubmann gehört dem Aufsichtsrat kraft Amtes an. Der Aufsichtsrat sollte ursprünglich nur sechs Mitglieder haben, wurde aber auf neun aufgestockt.

Der Wirtschaftsausschuss beschloss am Mittwoch außerdem den kurzfristigen Abschluss des Geschäftsbesorgungsvertrags zwischen der Stadt und der Kongresshalle Augsburg Betriebs GmbH. Ohne diesen Vertrag, der bisher auf die Augsburg GmbH lief, hätte die neue GmbH keinen Zugriff auf die Kongresshalle. Für ihre Tätigkeit erhält die GmbH 45.300 Euro monatlich.