DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Freitag, 24.09.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Kommunalwahl: Martina Wild führt die Grüne Liste an

Am morgigen Samstag findet in der Neuen Stadtbücherei ab 10 Uhr die Aufstellungsversammlung bezüglich der Grünen Stadtratsliste zur Kommunalwahl 2014 statt. Die Grüne Stadträtin Martina Wild ist auf Platz eins gesetzt.

Von Siegfried Zagler

Auf Platz 1 gesetzt: Stadträtin Martina Wild

Auf Platz 1 gesetzt: Stadträtin Martina Wild


Sicher gesetzt sind bei den Grünen nur die ersten beiden Plätze, alles andere ist relativ offen. Der zuletzt in die Kritik geratene Raphael Brandmiller hat von sich aus auf einen vorderen Platz verzichtet und will entweder auf 10 oder auf 12 kandidieren. Platz eins muss nach Grüner Satzung eine Frau sein. Martina Wild hat keine Gegenkandidatin und steht somit als Grüne Frontfrau für den Kommunalwahlkampf 2014 fest. Platz zwei ist für den Grünen Oberbürgermeisterkandidaten Reiner Erben reserviert. Alle ungeraden Listenplätze werden bei den Grünen von Frauen besetzt, wodurch feststeht, wer für Platz 3 in Frage kommt: Die Delegierten haben die Wahl zwischen Stadträtin Verena von Mutius, Stephanie Schuhknecht und möglicherweise Antje Seubert. Als sicher gilt jedenfalls, dass diese drei Frauen unter den ersten 10 auf der Grünen Liste vertreten sein werden.



Für Grüne Männer ist die Luft unter den ersten zehn Plätzen dünn


Um Platz 4 werden Cemal Bozoglu, Matthias Strobel und Stadtrat Christian

Auf Platz 2 gesetzt: OB-Kandidat Reiner Erben

Auf Platz 2 gesetzt: OB-Kandidat Reiner Erben


Moravcik kämpfen. Die Wahl um diesen Listenplatz ist deshalb interessant, weil bei den Grünen Männern in diesem Jahr die Luft (auch für amtierende Stadträte) unter den ersten 10 Plätzen dünn ist. Platz zwei ist von Erben besetzt, weshalb nur noch vier Männer für die ersten 10 Plätze in Frage kommen. Bekannte „Urgesteine“ aus der zweiten Reihe haben Ansprüche auf vordere Plätze angemeldet: Udo Legner, Simon Pflanz und Xaver Deniffel. Die Grünen stellen im aktuellen Stadtrat 6 Stadträte und gehen aufgrund der politischen Großwetterlage sehr optimistisch in den Kommunalwahlkampf. „Wir rechnen mit acht plus X Stadträten im nächsten Stadtrat“, so Reiner Erben, der gegenüber der DAZ betonte, „dass die Grünen in Augsburg sehr gut aufgestellt sind und durch sachliche wie an Inhalten ausgerichtete Arbeit bei den Wählern punkten werden.“ Am Ende der 60köpfigen Grünen Stadtratsliste werden drei prominente Polit-Frauen stehen: Claudia Roth, Christl Kamm und Eva Leipprand.