DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Mittwoch, 26.02.2020 - Jahrgang 12 - www.daz-augsburg.de

Königsplatz-Umbau: FDP pro Tunnel

Die Augsburger FDP wird sich im Vorfeld des Bürgerentscheids Königsplatzumbau aktiv für die Tunnel-Lösung einsetzen. Dies hat der Augsburger FDP-Vorstand in seiner letzten Sitzung beschlossen, wie aus einer Pressemitteilung der Augsburger FDP-Vorsitzenden und Bundestagsabgeordneten Miriam Gruß hervorgeht.

Gögginger Bastion unter dem Kö: "Argumente nicht schlüssig"

Gögginger Bastion unter dem Kö: "Argumente nicht schlüssig"


„Unter dem Motto ‘Tunnel statt Chaos’ werden wir in Augsburg mehrere tausend Flyer verteilen und auf Plakaten für unsere Position werben. Am 13. und am 20. November informieren wir die Bürgerinnen und Bürger an Infoständen in der Augsburger Innenstadt“, so Gruß, die zusammen mit der Augsburger FDP die Position vertritt, dass durch die Pläne der Stadt in Augsburg ein Verkehrschaos drohe. „Mit einem Tunnel muss dagegen nicht die ganze Innenstadt umgebaut werden. Der Kö wird für Fußgänger sicherer, da der Verkehr unterirdisch fließt und es entsteht mehr Platz für den Öffentlichen Nahverkehr. Außerdem verringert sich die Lärmbelästigung deutlich und überflüssige Ampeln fallen weg. Das zuletzt von Tunnel-Gegnern oft genutzte Argument der archäologischen Funde am Königsplatz ist zudem nicht schlüssig. Der am Hauptbahnhof geplante Straßenbahn-Tunnel könnte dann ebenfalls zu Verzögerungen beim Bahnhofsumbau führen, wenn man in diese Richtung argumentiert.” So Miriam Gruß im O-Ton.

Tunnelblick ihrer ehemaligen Parteichefin übernommen

Die Augsburger FDP ist somit die erste Partei, die sich offensiv für für einen Tunnel am Königsplatz einsetzt. Durch den Austritt von Rose-Marie Kranzfelder-Poth hat die lokale FDP ihr einziges Stadtratsmandat im Augsburger Rathaus verloren. Bis zu ihrem Eintritt bei den Freien Wählern am 12. Oktober galt Kranzfelder-Poth als entschiedene Tunnel-Gegnerin und befand sich nicht zuletzt deshalb mit der Augsburger FDP und ihrer Vorsitzenden auf Kriegsfuß. Als Fraktionschefin der neuen FW-Fraktion hat Kranzfelder-Poth den Tunnelblick ihrer ehemaligen Partei-Chefin übernommen. Die dreiköpfige Gruppierung der Freien Wähler hat sich kürzlich gegenüber der Augsburger Allgemeinen als „Tunnelbefürworter“ zu erkennen gegeben.