DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Sonntag, 28.11.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Klinikum: „Einrichtung von vier Lehrstühlen sind ein erster Schritt“

Der Augsburger CSU-Chef Christian Ruck begrüßt den Kabinettsbeschluss der bayerischen Staatregierung, am Klinikum Augsburg vier Lehrstühle einzurichten.



„Wir erkennen an, dass Horst Seehofer sich die berechtigte Augsburger Forderung zueigen gemacht hat, das Zentralklinikum in eine Uniklinik umzuwandeln“, so Ruck, der allerdings darauf Wert legt, dass „dieser Kabinettsbeschluss nur der erste Schritt sein kann auf dem Weg zu einer vollwertigen medizinischen Fakultät, die an die Universität Augsburg angegliedert ist.“ Für das Erreichen dieses großen Zieles werde sich Ruck weiterhin „mit Nachdruck einsetzen“. In seiner gestrigen Pressemitteilung weist der Augsburger Bundestagsabgeordnete der CSU darauf hin, dass es nicht angehen könne, dass ein Krankenhaus der höchsten Versorgungsstufe, das Spitzenmedizin für ganz Schwaben erbringe, vom Freistaat weiterhin nur wie jedes x-beliebige Kreiskrankenhaus behandelt werde. „Der Bericht der Expertenkommission zur Umwandlung des Klinikums in eine Uniklinik zeige, so Christian Ruck, dass Augsburg noch viele Querschläger der Münchner Universitäts- und Klinikumsszene überwinden müsse.

„Die vier Lehrstühle sind ein erster Schritt für das Klinikum.“ Besonders wichtig sei es aber nun, einen Masterplan für die konkrete Umsetzung der Uniklinik Augsburg zu entwickeln. Dazu müsse man, so Ruck, die Sanierung des Zentralklinikums und den Aufbau der Uniklinik parallel angehen.