DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Donnerstag, 02.12.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Klinikum Augsburg hat acht der Top-Mediziner Deutschlands

Patienten und Ärzte haben im FOCUS-Ärzteranking die besten 1.500 Mediziner bundesweit gewählt. Acht von ihnen sind Chefärzte am Klinikum Augsburg.

Das Ranking im FOCUS-SPEZIAL „Ärzteliste 2011“ basiert auf einer groß angelegten Arzt- und Patienten-Umfrage zur Qualität der medizinischen Versorgung in Deutschland. Außerdem wurden Veröffentlichungen und Studien der Experten berücksichtigt.

Bei den Gefäßchirurgen wurde Prof. Dr. Klaus Wölfle, Chefarzt der Klinik für Gefäßchirurgie, nicht nur häufig von Patienten, sondern auch von Kollegen empfohlen. Auch Prof. Dr. Michael Beyer, Chefarzt der Klinik für Herz- und Thoraxchirurgie am Klinikum Augsburg, zählt zu den Top-Medizinern des FOCUS-Rankings. Zu seinen Spezialisierungen zählen rekonstruktive Herzklappen- und Aortenchirurgie.

Auch die Kardiologie am Klinikum Augsburg wurde mit ihrem Chefarzt Prof. Dr. Wolfgang von Scheidt, I. Medizinische Klinik, ausgezeichnet. Zu den bundesweiten Experten für Leukämien, Lymphome und Metastasen zählt aufgrund der Empfehlung von Patienten und Kollegen Prof. Dr. Günter Schlimok, Chefarzt der II. Medizinischen Klinik. Schlimok ist darüber hinaus spezialisiert in der Stammzellentransplantation und im Nachweis von Mikrometastasen.

„Universitätsgleiche Leistungsfähigkeit unseres Hauses“

Häufig im FOCUS-Ranking empfohlen als Experten für Tumoren des Verdauungstraktes werden Prof. Dr. Matthias Anthuber, Chefarzt der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantations­Chirurgie und Prof. Dr. Helmut Messmann, Chefarzt der III. Medizinischen Klinik. Zu den bundesweiten Experten für urologische Tumoren zählt Prof. Dr. Dorothea Weckermann, Chefärztin Urologischen Klinik am Klinikum Augsburg. Bei den Netzhaut-Experten führt das FOCUS-Ranking Prof. Dr. Arthur Mueller, Chefarzt der Augenklinik.

Der medizinische Direktor, Priv.-Doz. Dr. Dirk Richter, gratulierte den Medizinern zu der hervorragenden Bewertung im bundesweiten Vergleich: „Dies ist für mich ein eindrucksvoller Beweis für die hohe medizinische Kompetenz und die universitätsgleiche Leistungsfähigkeit unseres Hauses, zumal zahlreiche Universitätskliniken und Großkrankenhäuser nicht erwähnt werden.“