DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Samstag, 04.12.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Italienischer Folklore-Jazz mit Orient-Einfluss

Gianluigi Trovesi und FisFüz am Samstag im Parktheater

ensemble FisFüz

ensemble FisFüz


Wer für Jazz etwas übrig und einmal Gianluigi Trovesi erlebt hat, der wird ihn bestimmt nie wieder vergessen. Der große Mann des italienischen Jazz fegt mit Saxophon, Klarinette und Bassklarinetten über so manche traditionelle Vorstellung rücksichtslos hinweg – obwohl der selbst den Traditionen stark verhaftet ist. Am Samstagabend ist er mit dem „ensemble FisFüz“ aus Freiburg im Gögginger Parktheater zu hören.

Trovesi, der Star des italienischen Jazz und meistens mit sehr viel größeren Bands unterwegs, vermischt in seiner unvergleichlichen Art die modernsten Elemente des europäischen Jazz bis hin zum Freejazz mit denen der traditionelle Musik – zu Anfang speziell mit italienischer Folklore, mittlerweile mit Einflüssen aus ganz Europa. Vergleichbar ist das ein wenig mit dem Stil, den der im vergangenen Jahr gestorbene Charlie Mariano mit seinem Faible für nordamerikanisch inspirierte traditionelle Folktunes pflegte. Trovesi geht allerdings viel weiter, übernimmt nicht nur folkloristische Phrasen, Rhythmen, Melodien, sondern strickt die Form seiner Kompositionen drum herum, schafft völlig neue Musiken.

Im Parktheater darf man am Samstag auf eine interessante Neuerung gespannt sein – Trovesi tritt hier mit dem „ensemble FisFüz“ auf. FisFüz sind die Klarinettistin Annette Maye sowie Gürkan Balkan an Ud und Gitarre und Murat Coskun mit Perkussion und Gesang. Ihren Stil nennen die drei Musiker „Oriental Jazz“ – es fließen aber auch spanische und nordafrikanische Einflüsse in ihre Musik ein. Was nun geschieht, wenn Trovesi auf dieses Gemisch trifft, wenn sich also seine jazz-folkloristische Virtuosität mit Instrumenten und Ideen vom Bosporus kreuzt – darauf darf man höchst gespannt sein. Trovesi kommt außerdem nicht allein: Er bringt den weltbekannten Percussionisten Glen Velez sowie die Vocalistin Lori Cotler mit.

Karten sind noch an der Abendkasse erhältlich, Konzertbeginn ist im Parktheater um 20 Uhr.

» www.parktheater.de