DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Sonntag, 28.11.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Im Parkhaus sparen mit dem „Mobilo“

Der „Mobilo“, eine Mobilitäts-Münze und Bestandteil des Impulsprogramms zur Weiterentwicklung des Einzelhandelsstandorts Augsburg, steht kurz vor der Einführung. Kunden erhalten dann beim Einkauf künftig einen Teil der Parkhausgebühren zurück.



„Wir haben das System von Karlsruhe geklaut“, scherzte Wirtschaftsreferentin Eva Weber am gestrigen Mittwoch im Rahmen ihres Berichts zur Umsetzung des Impulsprogramms zum Einzelhandelsentwicklungskonzept vor dem Wirtschaftsausschuss. Kunden, die bei teilnehmenden Geschäften, Gastronomiebetrieben oder Dienstleistern einkaufen, werden ab einem Mindestumsatz, den jedes Geschäft individuell festlegen kann, mit dem „Mobilo“, einer Münze im Wert von 50 Cent, belohnt. Eingelöst wird der Mobilo dann in einem der zwölf teilnehmenden Parkhäuser in der Innenstadt. Die Geschäfte tragen 40 Cent der Kosten, 10 Cent steuern die Parkhausbetreiber zum Einkaufsrabatt bei. Ähnliche Konzepte gibt es bereits in Karlsruhe, Heidelberg und Berlin. Das Augsburger System, das noch im Mai 2012 an den Start gehen soll, wird vom städtischen Wirtschaftsreferat und der City Initiative Augsburg (CIA) gemeinsam umgesetzt. Geplant ist, den Mobilitäts-Bonus später auch auf den öffentlichen Nahverkehr auszuweiten.