DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Sonntag, 05.12.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Ideenwettbewerb: Was blieb übrig?

Der VCD (Verkehrsclub Deutschland) bietet am heutigen Dienstag, 1. Juni um 19.30 Uhr im Filmsaal des Zeughauses eine Informationsveranstaltung darüber an, „ob und wie die Verwaltung die Vorgaben des Ideenwettbewerbs umgesetzt hat“.



Vor einem Jahr hat der Stadtrat die Verwaltung beauftragt, die Ergebnisse des Ideenwettbewerbs Innenstadt in einen Bebauungsplan umzusetzen. Für den Bereich vom Eserwall über Theodor-Heuss-Platz, Königsplatz, Kennedy-Platz bis zum Klinkertor soll der Bebauungsplan 500 das künftige Aussehen der Stadt und die Führung des Verkehrs bestimmen. Am 10. Juni soll der Augsburger Stadtrat über diese Planung der Stadtverwaltung entscheiden. Der VCD klagt nun in seiner gestrigen Pressemitteilung darüber, dass ein Jahr nach dem Grundsatzbeschluss des Augsburger Stadtrates für die Umsetzung des Siegerentwurfs aus dem Ideenwettbewerb Innenstadt den Bürgern noch immer die Information über die Planungen der Stadt vorenthalten werde: „Ohne Vorberatung im Bauausschuss und ohne Information der Öffentlichkeit sollen diese umfassenden Pläne beschlossen werden. Wir möchten mit Ihnen die Pläne des Ideenwettbewerbs Innenstadt und die Planung der Stadtverwaltung – soweit sie bekannt geworden ist – vergleichen“.