DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Donnerstag, 21.10.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Ideenwettbewerb Innenstadt: ANA begrüßt Siegerentwurf

In einem Offenen Brief an OB Kurt Gribl hat sich die Arbeitsgemeinschaft Nahverkehr Augsburg e.V. (ANA) zum Ideenwettbewerb “Innenstadt Augsburg” geäußert. Die ANA begrüßt darin die stadtverträgliche Lösung des Nahverkehrs im Siegerentwurf.

Bereits im Herbst 2007 hatte die ANA im Haus St. Ulrich mit einer Videodokumentation und einer Computersimulation nachgewiesen, dass ein erweiterter Straßenbahnbetrieb mit der Linie 5/6 auf Grundlage der Billinger-Planung machbar ist. Der Stuttgarter Hans Billinger zeichnet für die Verkehrsplanung des nun preisgekrönten Wettbewerbssiegers verantwortlich.

Die Offenhaltung der Karlstraße für eine mögliche Tramverbindung sei durch den Wettbewerb als richtig bestätigt worden. Durch die vorgeschlagene Ost-West-Trasse für die Straßenbahn in der Karlstraße und die Nutzung der südlichen Maximilianstraße für eine Linie könnte der Königsplatz in absehbarer Zeit entlastet und ein attraktives, zeitsparendes Netz von Straßenbahnlinien geschaffen werden. Die Lösung könnte sofort geplant und schrittweise realisiert werden, der von Stadtwerken und Opposition dargestellte Zeitdruck sei unbegründet, so Jörg Schiffler, Vorsitzender der ANA. Die ANA erklärte sich in ihrem Brief an den OB bereit, sich für die Umsetzung der Ideen einzusetzen und konkrete Lösungsvorschläge einzubringen.

Kennedyplatz – Ausschnitt aus der Wettbewerbsarbeit des 1. Preisträgers