DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Mittwoch, 20.10.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Hans-Eberhard Schurk als Präsident der Hochschule Augsburg wiedergewählt

Der seit 2004 amtierende Präsident, Prof. Dr. Hans-Eberhard Schurk, steht für vier weitere Jahre an der Spitze der Hochschule Augsburg. Bei der Präsidentenwahl am gestrigen Mittwoch erhielt er im ersten Wahlgang zehn der fünfzehn Stimmen.



Sein Herausforderer, der Senatsvorsitzende der Hochschule, Prof. Dr. Christian Märtin erhielt fünf, der Komponist Prof. Karl-Gottfried Brunotte keine Stimmen. Schurk wird seine dritte Amtszeit am 1. Oktober antreten. Schurk, Jahrgang 1950 und in Augsburg geboren, begann seine akademische Laufbahn als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der TU München und der Universität der Bundeswehr in München. Dort wurde er im Jahr 1982 promoviert. Nach einer fünfjährigen Tätigkeit für BMW als Leiter der Abteilung Vorentwicklung Daten und Systemtechnik wurde er 1988 an die Hochschule Augsburg für das Lehrgebiet Elektrotechnik und Elektronik berufen.

Bild: Der neue und alte Präsident der Hochschule, Prof. Dr. Hans-Eberhard Schurk.