DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Freitag, 24.09.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

“… gut in Gersthofen angekommen”

Lesung aus Texten von Paul Klee

Am kommenden Donnerstag, 16. Januar, um 20.15 Uhr, liest Stefan Schön in der Ausstellung “Paul Klee. Mythos Fliegen” aus den Tagebüchern, Briefen und Postkarten von Paul Klee.



Immer wieder schrieb Paul Klee während seiner Stationierung in der Königlich Bayerischen Fliegerschule V in Gersthofen Postkarten und Briefe an seine Frau in München, an die Eltern in Bern oder an Freunde und Bekannte, manchmal sogar fünf an einem Tag. Zudem führte Klee ausführlich Tagebuch über seine Erlebnisse während des Ersten Weltkriegs – ein schier unerschöpflicher Fundus an Bemerkungen und Kommentaren nicht nur zum Krieg, sondern auch zum alltäglichen Leben, der die Ausstellung seiner Bilder und Zeichnungen im Augsburger H2 – Zentrum für Gegenwartskunst im Glaspalast auch sprachlich bereichert.

Sich auf eine Nachricht Paul Klees berufend, hat der Regisseur und Literaturinterpret Stefan Schön eine amüsante, nachdenkliche und informative Lesung aus Klees Kriegs-Tagebüchern und seiner Korrespondenz zusammengestellt, deren Schwerpunkt in der Augsburger bzw. Gersthofener Zeit liegt: “… gut in Gersthofen angekommen”, lautet daher der Titel der Veranstaltung. Für Klee waren die Jahre 1917/18 enorm wichtig, denn als Schreiber auf der militärischen Amtsstube war er nicht im lebensbedrohenden Feldeinsatz und konnte deshalb immer wieder seine Familie in München besuchen oder sie nach Augsburg kommen lassen. Vor allem aber gelang es ihm zu malen und auszustellen (u.a. in der renommierten, von Herwath Walden gegründeten Berliner Galerie Der Sturm), und dabei seine Kunst zu vervollkommnen.

Paul Klee. Mythos Fliegen

” … gut in Gersthofen angekommen.”

Lesung aus den Tagebüchern, Briefen und Postkarten von Paul Klee

Mit Stefan Schön

Donnerstag, 16. Januar 2014, 20.15 Uhr

Eintritt: 8 Euro

H2 – Zentrum für Gegenwartskunst im Glaspalast

Beim Glaspalast 1