DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Sonntag, 28.11.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Grüne kritisieren Grab-Pläne für Brechtfestival

Die Grüne Stadtratsfraktion kritisiert die am 6. Oktober bekannt gewordene Konzeption des Kulturreferenten Peter Grab für das Brechtfestival. Fraktionsvorsitzender Reiner Erben: „Mit diesen Plänen verliert Augsburg ein kulturelles Aushängeschild, das in der Stadt eine große Resonanz ausgelöst hat und gleichzeitig bundesweite Beachtung fand.“ Die kulturpolitische Sprecherin Verena von Mutius: „Mit Veranstaltungsformen, die vielleicht vor zehn Jahren funktioniert haben, kann nicht die Zukunft gestaltet werden. Politik muss kulturelle Innovationen anstoßen und ermöglichen.“

Die Grünen bedauern vor allem, dass die erfolgreiche Kooperation mit Albert Ostermaier, dem künstlerischen Leiter des abc-Festivals, damit beendet sei. Er habe sein großes Kontaktnetz dazu genutzt, international angesehene Künstler in Augsburg zusammenzubringen und die Werke von Brecht neu zu lesen und zu diskutieren. Dadurch sei eine dichte und anregende Atmosphäre entstanden, in der Brecht völlig neu entdeckt werden konnte.