DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Dienstag, 07.12.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Gribl kommentiert Ideenwettbewerb

OB Dr. Kurt Gribl unterstrich heute in einer Pressemeldung der Stadt Augsburg sein gestriges Fazit in der Toskanischen Säulenhalle zum innerstädtischen Ideenwettbewerb.

Der Siegerentwurf müsse nicht in allen Punkten umgesetzt werden, „aber er weist zum Beispiel am Königsplatz mit kreativen Lösungsansätzen weit über die bisherige Planung der Stadtwerke hinaus“. Gribl erinnert in seiner Pressemeldung daran, dass die Planungsentwürfe der Stadtwerke für den Königsplatzumbau deshalb in Frage gestellt wurden, „weil es ein Gleissalat war, ohne Rücksicht auf städtebauliche Fragen, umgebende Grünzonen und andere Verkehrsteilnehmer“, so Gribl im O-Ton. Gribl zeigt sich begeistert von der Vielzahl der kreativen Ideen, die aus allen prämierten Wettbewerbsbeiträgen zusammengeführt werden sollen. „Nach dem Motto: von allen das Beste.“ Was nun realisiert werde, sei jetzt unmittelbare Aufgabe weiterer Prüfungen und Planungen der Stadt. Für Gribl, der als OB-Kandidat zusammen mit der CSU das Bürgerbegehren gegen den „Stadtwerke-Königsplatz“ unterstützte und wohl damit im Wahlkampf entscheidend punkten konnte, besteht kein Zweifel: „Der Ideenwettbewerb hat sich gelohnt“.