DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Montag, 29.11.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Geheimnisse um städtische Managergehälter

Ohne öffentliche Begründung hat der Wirtschaftsausschuss gestern den Tagesordnungspunkt „Deckelung der Managergehälter in den städtischen Beteiligungs- und Tochterunternehmen“ vom öffentlichen in den nichtöffentlichen Teil seiner Sitzung verschoben und damit den Augen und Ohren der Öffentlichkeit entzogen.

Thema war die Frage, ob das Gehalt des Oberbürgermeisters künftig der Maßstab für städtische Managergehälter sein soll (die DAZ berichtete). Führende Mitarbeiter der städtischen Beteiligungen und Tochterunternehmen wie der Stadtwerke, der Stadtsparkasse und der Wohnungsbaugesellschaft WBG sind teilweise deutlich höher dotiert. Nach Informationen unserer Zeitung fiel hinter verschlossenen Türen keine Entscheidung: Über den Antrag, den Pro Augsburg im März gestellt hatte, wurde nicht abgestimmt.

» Kürzt die Stadt Augsburg ihre Managergehälter?