Medici
DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Dienstag, 04.12.2018 - Jahrgang 10 - www.daz-augsburg.de

Gedenkveranstaltung gegen das Vergessen

Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes lädt zu Gedenkveranstaltung auf dem Augsburger Westfriedhof ein

„Das Leid, das Anhänger der Nazidiktatur Menschen angetan haben, darf nicht vergessen werden. Mit dem Gedenken an die Opfer der Nazidiktatur und des Krieges wird auch daran erinnert, wohin eine völkisch und nationalistische Ideologie führt“, die Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten (VVN-BdA). Die beiden Organisationen wurden vor 70 Jahren von Überlebenden der Konzentrationslager, um dafür einzutreten, dass es nicht wieder zu einem faschistischen Deutschland kommt.

Aus diesem Grund findet am 1. November (10.30 Uhr) eine Gedenkveranstaltung am Denkmal für die Opfer der Nazidiktatur statt. Das Denkmal wurde 1950 von der Stadt Augsburg auf dem Westfriedhof errichtet und erinnert an 235 in den Konzentrationslagern der Faschisten umgekommener Menschen die zum großen Teil auf dem Gedenkhain vor dem Denkmal ihre letzte Ruhestätte fanden. – Die Gedenkveranstaltung steht am Beginn der 38. Augsburger Friedenswochen. Treffpunkt ist am 1. November um 10.30 Uhr vor dem Krematorium des Westfriedhofs. Von dort wird ein Schweigemarsch zur Gedenkstätte ziehen. Christel Hausladen-Sambale (VVN-BdA Kreisvereinigung Nürnberg) wird am Gedenkhain eine Ansprache halten.



Suche in der DAZ

  

DAZ Archiv

Dezember 2018
M D M D F S S
« Nov    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  
Malzeit
300 Millionen
Buergerbueros