DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Sonntag, 25.07.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Geburtstagsständchen zu Leopold Mozarts 290.

Am Samstag, 14. November findet um 20 Uhr im Rokokosaal der Regierung von Schwaben, Fronhof 10, ein Konzertabend zu Leopold Mozarts 290. Geburtstag statt.

Mit Werken von Leopold und Wolfgang Amadeus Mozart soll dem berühmten Sohn der Stadt gedacht werden. Die Geburtstagsfeier wird von der Internationalen Leopold Mozart Gesellschaft e.V. in Zusammenarbeit mit dem Leopold-Mozart-Zentrum der Universität Augsburg gestaltet. Die einführenden Worte spricht Prof. Dr. Marianne Danckwardt, Präsidentin der Internationalen Leopold Mozart Gesellschaft e.V.. Es spielt das Kammerorchester des Leopold-Mozart-Zentrums unter der Leitung von Bernhard Tluck, Solistin am Klavier ist Ae Jin Park.

An diesem Abend wird erstmalig der vom Leopold-Mozart-Zentrum neu ausgelobte Johann-Jakob-Lotter-Preis als Auszeichnung für eine hervorragende wissenschaftliche Arbeit verliehen. Johann Jakob Lotter (1726–1804) war ein Augsburger Musikverleger und brachte 1793 den frühesten Stimmendruck einer Mozart-Messe heraus. Leopold Mozarts “Versuch einer gründlichen Violinschule” wurde mehrmals aufgelegt und noch zu seinen Lebzeiten in mehrere Sprachen übersetzt. Das Lehrbuch gilt noch heute als Standardwerk in Musikschulen und Musikhochschulen.