DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Dienstag, 27.07.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Fußballarena soll Bürger-Solarfassade erhalten

Grüne verabschieden Resolution

Auf ihrer monatlichen Stadtversammlung am vergangenen Dienstag haben die Augsburger Grünen eine Resolution verabschiedet, in der die Stadt aufgefordert wird, an der SGL-Arena eine Solarfassade anzubringen, deren Gewinne Kleinanlegern zugute kommen.



Den Augsburgern sei von Anfang an ein Modell des Stadions mit architektonisch ansprechender Fassade präsentiert worden, heißt es in der Begründung. Unter dieser Voraussetzung habe sich die Stadt Augsburg mit mehreren Millionen Euro im Rahmen der Erschließung beim Stadionbau eingebracht. Nachdem der Stadtrat den FCA von seiner Verpflichtung zum Bau einer Fassade entbunden habe, sei nun die Stadt in der Verantwortung, mögliche Varianten für Solarmodule am Stadion und auf den Parkplatzflächen zu prüfen.

Der Wortlaut der Resolution:



Stadt Augsburg soll die Initiative für den Bau einer Solarfassade am Augsburger Fußballstadion ergreifen, am besten mit einer Bürgersolaranlage



Das Augsburger Stadion spielt als energieeffizientes Stadion bereits in der Top Liga. Die Grünen wollen, dass dies auch nach Außen hin sichtbar wird, um ein deutliches Zeichen für erneuerbare Energien und Klimaschutz zu setzen.



Die Augsburger Grünen halten an ihrer Forderung fest, das Stadion mit einer Solarfassade zu versehen. Damit wird weit sichtbar ein Zeichen für erneuerbare Energien, Ressourcenschonung und Klimaschutz gesetzt. Auch die Parkfächen sollen überdacht werden und als großer Solarfeld genutzt werden. Nachdem der Stadtrat den FCA von seiner Verpflichtung zum Bau einer Fassade entbunden hat, ist nun die Stadt gefordert die möglichen Varianten für Solarmodule/Solarfolien am Stadion und auf den Parkplatzflächen zu prüfen. Die Grünen stellen sich im optimalen Fall eine Bürgersolaranlage vor, die mit der Ausgabe von FCA-Solar-Anteilen ein Gewinn für die Erzeugung erneuerbarer Energien und die Kleinanleger ist.