DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Samstag, 23.10.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Fusion: Bürgerinitiative meldet sich zu Wort

Der Sprecher der Bürgerinitiative „Augsburger Stadtwerke in Augsburger Bürgerhand“, Bruno Marcon, hat sich auf Anfrage zu den neusten Entwicklungen innerhalb der beiden „Regierungsparteien“ Grüne und SPD  zu Wort gemeldet.

„Es handelt sich aus meiner Sicht um eine Wende, die man kaum glauben kann. Der Druck, der von unserem erfolgreichen Bürgerbegehren ausgeübt wird, zeigt rasend schnell Wirkung. Sowohl bei den Grünen als auch bei der SPD wird nun wohl ein Prozess eingeleitet, der die in der Basis der beiden Parteien vorhandene Stimmung zum Tragen bringt. Es ist immer zu begrüßen, wenn die im Rathaus vertretene Fraktionen einen Meinungsbildungsprozess unternehmen, der von allen Mitgliedern begleitet und bestimmt wird. Die von oben gesteuerte Implementierung der Fusion ist in dieser Woche gescheitert. Das ist zu begrüßen“, so Bruno Marcon im O-Ton. Wie von der DAZ berichtet, hat gestern die SPD einen Sonderparteitag zur Fusion in der ersten Maiwoche angekündigt. Auf diesem Parteitag soll mit den Ortsvereinen eine Diskussion über die Fusion und abschließend eine offizielle Positionierung der Partei zur Fusion gestaltet werden. Die Grünen haben sich bereits am Mittwoch auf ihrem „dramatischen Sonderparteitag“ mit aller Konsequenz und ohne Einschränkung gegen eine Fusion ausgesprochen.